Team

Julia, Teamlead Support

Auf dem Rücken der Pferde liegt ja bekanntlich das Glück der Erde. Würde Julia vermutlich so unterschreiben. Und vielleicht auch noch den Satz: Eine glückliche Arbeitszeit habe ich bei Tradebyte. Ein schräger Reim, aber durchaus sinnig, denn Julia liebt das absolute Vertrauen, das ihr hier entgegengebracht wird. Ein bisschen wie Arbeiten mit Pferden fühlt sich das schon an: eine Mischung aus Technikverständnis und Einfühlungsvermögen, also auch gegenüber den Kunden natürlich, und der Herausforderung, in bestimmten Situationen auch mal die Richtung vorzugeben.

Stefan, Teamlead Key Account Management

Einen Fußballer gibt es ja immer. Stefan ist aber nicht irgendeiner, sondern hat sogar schon in höheren Ligen gespielt. Der Kaiser würde sagen: Der kann links wie rechts! Mittlerweile ist er Spielertrainer, kombiniert also seine spielerischen Fähigkeiten mit strategischem Denken. Das liebt er – auch bei Tradebyte als Key Account Manager. Denn beim Kontakt mit den großen Playern der Branche kommt es auch genau auf diese Mischung an. Schönspielen allein reicht da nicht aus.

Nikolai, Werkstudent Integrationmanagement

Bevor Nikolai begonnen hat, als Offensive Tackle beim American Football seinen Quarterback zu beschützen, war er erfolgreicher Judoka. Vollkontakt also, höchster Energie-Level. Den braucht er als Werkstudent auch, er muss schließlich in zwei Disziplinen erfolgreich sein. Wobei es ihm bei Tradebyte im Integration Team dank des überragenden Teamgeists ausgezeichnet gelingt. Und zwar vom ersten Tag an. Für ihn fühlt es sich sogar nach Freiheit an, hier zu arbeiten. Wir haben Gänsehaut und sagen: bleib bitte noch lange bei uns!

Florian, Key Account Manager

Bass, wir brauchen Bass! Das kommt Florian sehr entgegen, der in seiner Band „My Hero Failed“ für den Groove sorgt. Und diesen auch in das Sales & Key Account Team bei Tradebyte mitbringt. Eigentlich ist er aber ursprünglich Gitarrist, wie er zugegeben hat – ein Quereinsteiger also, ganz nach unserem Geschmack. Im Flow mit den Kunden sein, im Rhythmus mit dem Team performen – das findet er cool. Der Unterschied zur Konzertbühne ist also gar nicht so groß – außer, dass man dort sicherlich mehr schwitzt.

Tino, Software Developer

Vielleicht ist es die bewusste Abkehr von der cleanen Welt der Software-Entwicklung, in der Tino tagsüber seine Zeit verbringt. Denn in seiner Freizeit liebt er es, im eigenen Garten mit den Händen in der Erde zu arbeiten, Pflanzen zu ziehen, eigenes Gemüse zu ernten und für seine Kinder ein Baumhaus zu bauen. Ein Projekt, das nie endet und immer neue Früchte trägt. Immer wieder herausfordernd, überraschend und dann zufriedenstellend. So wie die Arbeit bei Tradebyte. Wo er sich natürlich auch um die Grünpflanzen kümmert.

Sonja, Key Account Manager

Konzentration, Fokussierung, und dann die plötzliche Energieentladung – Tennis fasziniert Sonja schon immer. Sie liebt es, mit ihrer Familie auf dem Platz zu stehen und den Mannschaftscharakter dieses Sports in den Vordergrund zu stellen. Bei Tradebyte im Sales und Account Management gelingt ihr das auch – und zwar auf internationaler Ebene. Ihr fließendes Chinesisch braucht sie zwar noch eher selten, aber das kann ja noch kommen. Die Tradebyte-Grand-Slam-Tour hat ja gerade erst so richtig begonnen.

Andreas, Integration Manager

Serie kann jeder, Andreas liebt das Individualisieren, das Reparieren, das Schrauben am Objekt. In seinem Fall an Autos. Pimp my Ride in Mittelfranken sozusagen – an und in seinem Wagen ist bis auf Teile der Karosserie nahezu keine Serienausstattung mehr übrig geblieben. Schrauben kann er also, auch als Integration Manager, wo er Vertriebspartner mit Tradebyte-Software integriert. Deren Performance also verbessert und tuned. Moment mal, das ist doch…richtig: Für diese Ausgabe von Pimp my Business braucht er weder einen Blaumann noch ein Ölkännchen.

Mark, Integration Manager

Wenn Mark etwas wirklich liebt, dann lässt er Andere daran teilhaben. Das liegt einerseits an seinem durchdringenden Organ, andererseits an der Vielzahl und Art seiner Hobbies. Vor allem das Kochen hat es ihm angetan, speziell die asiatische Küche. Das kann man im Tradebyte-Office auch des Öfteren riechen – denn wenn er mittags etwas kocht, dann auch meistens für die Kollegen. Oder man liest auf seinem Reiseblog nach, woher die Inspiration für ein bestimmtes Rezept kam. Bogenschießen kann er auch noch. Gut, dass er als Integration Manager ohnehin immer ins Schwarze trifft.

Finde Deinen Traumjob!