DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Stand: DEZEMBER 2021

Diese Datenschutzerklärung gibt Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer Daten bei Tradebyte. Sie gilt für alle Websites und weiteren Dienste und Leistungen, die von Tradebyte angeboten werden.

Wie Sie diese Datenschutzerklärung lesen können:

Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten, diese Datenschutzerklärung zu lesen. Zunächst finden Sie in diesem Abschnitt einige ganz grundlegende Informationen. 

Wir haben so oft wie möglich auf Querverweise verzichtet. Dadurch erhalten Sie alle Informationen zusammenhängend erklärt, egal in welchem Kapitel Sie sich gerade bewegen. Wenn Sie diese Datenschutzerklärung von Anfang an bis zum Ende lesen, werden Sie dadurch jedoch ggf. Textwiederholungen feststellen.

Für welche Leistungen und Angebote gilt diese Datenschutzerklärung:

Die Art und Weise, wie wir von Tradebyte Ihre Daten verarbeiten, ist für die meisten unserer Angebote ähnlich. Diese Datenschutzerklärung gilt daher für alle Dienste und Leistungen, die wir unseren Kunden in Europa anbieten. Und zwar unabhängig davon, ob wir das über eine Webseite, telefonisch, auf Veranstaltungen oder über andere Kanäle tun. Um die Verständlichkeit zu erhöhen, benutzen wir für diesen „Normalfall“ zusammenfassend den Begriff „Services“.

Was Sie in dieser Datenschutzerklärung erfahren:

  • Welche Daten von Tradebyte gespeichert werden.
  • Was wir mit diesen Daten machen und wozu sie benötigt werden.
  • Welche Datenschutzrechte und Wahlmöglichkeiten Sie dabei haben.
  • Welche Technologien und Daten wir für Werbung benutzen.

Falls Sie eine Frage zu dieser Datenschutzerklärung oder allgemein zum Thema Datenschutz bei Tradebyte haben, können Sie sich jederzeit unter datenschutz@tradebyte.com an unser Datenschutz-Team wenden.

Inhaltsverzeichnis

1. Welche Daten verarbeitet Tradebyte?

Tradebyte ist das Bindeglied zwischen Plattformbetreibern wie Zalando und externen Shopanbietern, die Waren über diese Plattformen anbieten. Die Datenverarbeitung in diesem Zusammenhang geschieht mit einer Online-Plattform, die zum Austausch von Versandaufträgen und zur Pflege und Austausch von Produktdaten, des Auftraggebers dient. Alleiniger Verantwortlicher in Bezug auf die so verarbeiteten Kundendaten gemäß Art. 24 DSGVO ist der jeweilige Anbieter der Waren. Für die Beurteilung der Zulässigkeit der Datenverarbeitung und -nutzung sowie für die Wahrung der Rechte der Betroffenen ist der jeweilige Anbieter der Waren allein verantwortlich. Bitte beachten Sie, dass die Anbieter der Waren eigene Datenschutzbestimmungen haben. Diese finden Sie in der Regel auf den Websites des jeweiligen Anbieters. Tradebyte ist für die Datenschutzbestimmungen und Datenverarbeitungspraktiken der Anbieter nicht verantwortlich. Daneben erhalten wir vor allem Daten, die bei Ihrer Interaktion mit unseren Websites (bspw. Informationen darüber, welches Gerät Sie nutzen), bei von Tradebyte durchgeführten Events (z.B. ECD) sowie im Rahmen von Geschäftsbeziehungen oder Bewerbungen bei Tradebyte erfasst werden. Wenn wir von „Ihren Daten“ sprechen, meinen wir personenbezogene Daten. Dies sind alle Informationen, mit denen wir Sie sofort oder durch Kombination mit anderen Informationen identifizieren können. Beispiele: Ihr Name, Ihre Telefonnummer, Ihre Kundennummer, Bestellnummern oder Ihre E-Mail-Adresse. Alle Informationen, mit denen wir Sie nicht (auch nicht durch Kombination mit anderen Informationen) identifizieren können, gelten als nicht-personenbezogene Daten. Nicht-personenbezogene Daten werden auch als anonyme Daten bezeichnet. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten mit anonymen Daten kombinieren, gelten alle Daten in diesem Datensatz als personenbezogene Daten. Wenn wir aus einer Information oder einem Datensatz zu Ihrer Person die personenbezogenen Daten löschen, dann gelten die verbleibenden Daten in diesem Datensatz nicht mehr als personenbezogene Daten. Dieses Verfahren wird als Anonymisierung bezeichnet. Grundsätzlich gilt: Wenn Sie von uns aufgefordert werden, bestimmte persönliche Informationen mitzuteilen, können Sie dies selbstverständlich ablehnen. Sie entscheiden, welche Informationen Sie uns geben. Möglicherweise werden wir Ihnen dann aber die gewünschten Services nicht (oder nicht optimal) zur Verfügung stellen können. Das kann z.B. im Rahmen der Darstellung der Website der Fall sein.

1.1. Kontaktdaten

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, z.B. um Ihr Interesse zu bekunden, sich zu einem Training oder Webinar anmelden, erfassen wir dabei Ihre Kontaktdaten. Ihre Kontaktdaten können, je nachdem, wie sie mit uns in Kontakt treten (bspw. per Kontaktformular, telefonisch oder per E-Mail), Ihren Namen, Ihre Firmenzugehörigkeit, Postanschriften, Telefonnummern, Faxnummern, E-Mail-Adressen und ähnliche Kontaktdetails umfassen.

1.2. Gesprächsinhalte, Kontaktformulare und Infocenter (Log-in)

Wenn Sie telefonisch, per Post, über Social-Media-Dienste, Kontakt-Formulare oder auf andere Weise mit uns oder anderen Nutzern kommunizieren, erfassen wir die Inhalte Ihrer Mitteilungen. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Daten ausschließlich zum Zwecke der Kommunikation mit Ihnen bzw. um Ihnen die Kommunikation mit anderen Nutzern zu ermöglichen.

Wir nutzen im Rahmen des Kontaktformulars die Cookies, um die einzelnen personenbezogenen Daten für die Zwecke der Nutzeranalyse auf der Webseite zu erfassen. Mehr Informationen dazu finden Sie unter dem Punkt “Dateneinstellungen” in der Fußzeile der jeweiligen Website oder direkt über den Punkt “Einstellungen” im Cookie-Banner der jeweiligen Website.

1.3. Geräte- und Zugriffsdaten

Bei der Nutzung von Online-Services ist es unvermeidlich, dass technische Daten entstehen und verarbeitet werden, um die angebotenen Funktionen und Inhalte bereitstellen und auf Ihrem Gerät anzeigen zu können. Wir bezeichnen diese Daten zusammengefasst als „Geräte- und Zugriffsdaten“. Geräte- und Zugriffsdaten entstehen bei jeder Nutzung eines Online-Dienstes. Dabei spielt es keine Rolle, wer der Anbieter ist. Geräte- und Zugriffsdaten fallen daher beispielsweise an bei der Nutzung von:

  • Websites
  • E-Mail-Newslettern (d.h. wenn Ihre Newsletter-Interaktion erfasst wird)
  • Social-Media-Fanpages
  • Standortbasierten Services

Tradebyte erfasst zum einen Geräte- und Zugriffsdaten von Online-Services, die von Tradebyte selbst angeboten werden (z.B. die Tradebyte Website). Zum anderen kann Tradebyte Geräte- und Zugriffsdaten von Online-Services anderer Unternehmen erhalten, sofern diese Social-Media-Partner von Tradebyte sind. Weitere Informationen finden Sie unter „4. Infos zu Social-Media-Fanpages“.

Geräte- und Zugriffsdaten umfassen folgende Kategorien:

  • Allgemeine Geräteinformationen, etwa Angaben zum Gerätetyp, zur Version des Betriebssystems, Konfigurationseinstellungen (z.B. Spracheinstellungen, Systemberechtigungen), Informationen zur Internetverbindung (z.B. Name des Mobilfunknetzes, Verbindungsgeschwindigkeit).
  • Identifizierungsdaten (IDs), etwa Session-IDs, Cookie-IDs, eindeutige Geräte-Kennnummern (z.B. Google Werbe-ID, Apple Ad-ID), Konto-IDs von Drittanbietern (sofern Sie Social Plug-ins verwenden) und andere gängige Internet-Technologien, um Ihren Webbrowser oder Ihr Gerät wiedererkennen zu können.
  • Zugriffsdaten, die bei jedem Online-Zugriff auf Webserver und Datenbanken von Webbrowsern automatisch übermittelt werden (im Rahmen von sogenannten HTTP-Requests). Dabei handelt es sich um standardisierte Informationen zu den angeforderten Inhalten (etwa den Namen und Dateityp einer aufgerufenen Datei) sowie weitere Informationen zum Serverzugriff (wie z.B. übermittelte Datenmenge und Fehlercodes) zu Ihrem Gerät (z.B. Gerätetyp, Betriebssystem, Softwareversionen, Gerätekennungen, IP-Adresse, die zuvor besuchte Seite und den Zeitpunkt des Zugriffs).

1.4. Foto- und Filmaufnahmen

Wenn Sie auf von Tradebyte durchgeführten Events (z.B. E-Channel Day, Global Game Jam, Franken Game Jam, etc.) teilnehmen, werden Sie eventuell auf Film- und Fotoaufnahmen abgebildet, die für unsere werbliche Außendarstellung verwendet werden. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter dem Punkt „2.3 Organisation von Events”.

2. Wozu verwendet Tradebyte meine Daten?

Tradebyte verarbeitet Ihre Daten unter Einhaltung aller anwendbaren Datenschutzgesetze. Dabei beachten wir selbstverständlich die Grundsätze des Datenschutzrechts für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Ihre Daten verarbeiten wir daher grundsätzlich nur zu den Ihnen in dieser Datenschutzerklärung erläuterten oder bei der Erhebung der Daten mitgeteilten Zwecke.

In diesem Kapitel teilen wir Ihnen auch mit, auf welcher gesetzlichen Grundlage (Rechtsgrundlage) wir zu den einzelnen Zwecken Daten verarbeiten. Je nachdem, auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre Daten verarbeiten, können Ihnen – zusätzlich zu Ihren immer bestehenden Datenschutzrechten wie dem Recht auf Auskunft – besondere Datenschutzrechte zustehen. Beispielsweise haben Sie in einigen Fällen das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen.

2.1. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Geschäftsbeziehungen

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung zu Tradebyte verarbeiten wir auch personenbezogene Daten von Ihnen oder von Ihren Mitarbeitern.

Kunden- und Geschäftspartnermanagement

Zur Verwaltung unserer Geschäftskontakte verarbeiten wir Angaben zu Ihrem Unternehmen (insbesondere Anschrift, ggf. Niederlassungen, vertretungsberechtigte Personen und deren Kontaktdaten) sowie Angaben über die jeweiligen Ansprechpartner (insbesondere Namen, Position und berufliche Kontaktinformationen) und etwaige Kommunikation mit Ihnen. Wir nutzen diese Daten, um bei der Kontaktaufnahme den passenden Ansprechpartner erreichen zu können, Ihre Anliegen sachgerecht bearbeiten zu können und unsere Geschäftsbeziehung zu pflegen. Diese Daten werden auch verwendet, um mit Ihnen ein Erstgespräch für die Angebotsvorbereitung zu vereinbaren. Zudem verwenden wir zum Zwecke des technischen Supports die oben genannten Daten sowie den dazugehörigen Kommunikationsverlauf.

Vertragsmanagement und Abrechnung

Im Rahmen der Abrechnung erfassen wir Informationen zu Angeboten, Aufträgen/erbrachten Leistungen und Rechnungsposten sowie Angaben zu Bankverbindungen. Auch in diesem Kontext können Kontaktdaten von Ansprechpartnern verarbeitet werden.

TB.Home

TB.Home (vormals TB.Community) ist unser zentrales Kundenportal, das Sie durch die Welt von Tradebyte führt. Zur Bereitstellung von TB.Home verarbeiten wir Ihre Stamm- und Kontaktdaten. TB.Home dient dem Zweck der Integration und Anbindung von Tradebyte-Kunden an eine bestimmte Plattform oder einen bestimmten Marktplatz (Kanal) sowie zur Interaktion von Projektpartnern untereinander. Desweiteren stellen wir in TB.Home Dokumentationen und zusätzliche Self-Services bereit sowie die Möglichkeit zur Registrierung für zPure-Kunden.

Zum Zwecke der Kontaktanbahnung und Vermittlung von Kontaktdaten zwischen Händlern und Plattformen / Marktplätzen, stellen wir innerhalb von TB.Home die Funktion “TB.Match” zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um einen Messenger-Dienst, der es Ihnen als Nutzer ermöglicht, Kontakt zu Kooperationspartnern in unserem E-Commerce-Ökosystem aufzunehmen.

Sofern Sie die “TB.Match”-Funktion aktiv nutzen oder die Kommunikationsanfrage eines anderen Nutzers akzeptieren, werden folgende personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet und gespeichert:

  • Ihre persönliche Nutzer-ID
  • Übermittelte Kommunikationsdaten, z.B. Kontaktangaben (Nachname, Vorname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • Sonstige Gesprächsdaten aus dem Kommunikationsverlauf

Wir nutzen für “TB.Match” den Dienst von Salesforce.com, ein in den USA ansässiges Unternehmen. Die USA sind ein Land (Drittland), das im Sinne der EU-Verordnung 2016/679 kein angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten bietet. Tradebyte stellt jedoch sicher, dass der betreffende Dienstleister vertraglich oder auf andere Weise ein zu den EU-Standards gleichwertiges Datenschutzniveau garantiert. Mit Salesforce.com haben wir daher einen Auftragsverarbeitungsvertrag und zusätzlich  Standardvertragsklauseln geschlossen. Mehr Informationen zur Datenübermittlung in Drittländer und welche Vorkehrungen wir diesbezüglich treffen, finden Sie unter Kap. 7 dieser Datenschutzinformation.

Wir speichern die in “TB.Match” verarbeiteten Daten für die Dauer von einem Jahr. Sollten Sie mit der Speicherung nicht einverstanden sein, können Sie von Ihren Rechten als Betroffener (gemäß DSGVO Kap. 3) Gebrauch machen und Widerspruch gegen die Speicherung Ihrer Daten einlegen.

Rechtsgrundlage:

Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen, nämlich der Kontaktvermittlung von Kooperationspartnern innerhalb unseres E-Commerce-Netzwerks.

 

Veröffentlichung

Sofern wir in Erfüllung des mit Ihnen abgeschlossenen Vertrags entstandene Arbeitsergebnisse und/oder Aufzeichnungen veröffentlichen, behalten wir uns vor, über die Aufzeichnungen hinaus auch den Namen und gegebenenfalls biographische oder sonstige personenbezogene Daten (mit Ausnahme von Kontaktdaten) der Ansprechpartner unserer Vertragspartner auch für kommerzielle Zwecke zu veröffentlichen.

Wir behalten uns zudem vor ein von Ihnen als Geschäftskunde getätigtes Statement in Verbindung mit Ihrem Namen, Position, ggf. einem Foto von Ihnen und unter Nennung Ihres Arbeitgebers/Unternehmens oder auch ein Foto unter Nennung Ihres Namens, Ihrer Position und Ihres Unternehmens/Arbeitgebers (z.B. im Zusammenhang mit einem Vortrag auf einem unserer Event) zu veröffentlichen (z.B. auf unserer Website oder in sozialen Netzwerken).

Rechtsgrundlage:

Soweit die oben genannten Zwecke in der Durchführung eines mit Ihnen vereinbarten Vertrags bzw. der Bereitstellung eines von Ihnen angefragten Services liegt, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Andernfalls ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen. Sofern Sie sich schriftlich (z.B. per E-Mail) der Veröffentlichung eines Statements oder anderer Daten einverstanden erklärt haben, ist die Rechtsgrundlage Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

2.2. Umfragen

Wenn Sie an einer unserer Umfragen teilnehmen, verwenden wir Ihre Angaben zur Markt- und Meinungsforschung. Wir werten die Daten grundsätzlich anonymisiert für interne Zwecke aus. Die Angabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse am Ende einer Umfrage sind freiwillig. Sofern Umfragen ausnahmsweise nicht anonym ausgewertet werden, stützen wir dies auf unser berechtigtes Interesse.

Rechtsgrundlage:

Bei anonymen Umfragen ist die DSGVO nicht anwendbar und bei ausnahmsweise personenbezogenen Auswertungen ist Rechtsgrundlage das zuvor genannte berechtigte Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Sofern Sie am Ende einer Umfrage Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse freiwillig angeben, ist die Rechtsgrundlage Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

2.3. Organisation von Events

Kontakt und Ticketkauf

Wenn Sie sich zum E-Channel Day (ECD) oder anderen von Tradebyte durchgeführten Events (z.B. Global Game Jam, Franken Game Jam, DevNight) anmelden, verarbeiten wir Ihre aus den Eingabefeldern des Ticketkaufs ersichtlichen, erforderlichen Angaben und personenbezogenen Daten (wie z.B. Name und E-Mail-Adresse) zur Bereitstellung Ihrer Tickets sowie der Abwicklung und Durchführung des ECD bzw. der jeweiligen Veranstaltung.

Außerdem werden Sie mit einem Ticketkauf automatisch in den sogenannten „Matchmaking“-Service der ECD-Plattform aufgenommen, der einige Wochen vor dem ECD freigeschaltet wird und über den Sie andere Teilnehmer kontaktieren und sich zu Meetings auf dem ECD verabreden können. Dazu werden im „Matchmaking“-Service Ihre Kontaktdaten (z.B. Name, E-Mail, ggf. Telefon, Adresse (geschäftlich), Job-Position) sowie etwaige andere Daten, die Sie angeben können, für andere Teilnehmer sichtbar gemacht. Der „Matchmaking“-Service ist obligatorischer Bestandteil des ECD.

Wenn Sie sich zum ECD oder anderen von Tradebyte durchgeführten Veranstaltungen (u.a. Global Game Jam, Franken Game Jam, DevNight) angemeldet haben, können wir Sie per E-Mail zu vergleichbaren, zukünftigen Veranstaltungen oder Angeboten von uns informieren. Sie können dem Erhalt solcher E-Mails jederzeit kostenlos widersprechen oder abbestellen. Einen entsprechenden Abmelde-Link finden Sie in jedem Mailing. Eine Mitteilung an uns ist dafür ebenfalls ausreichend.

Rechtsgrundlage:

Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist die Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Andernfalls ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen.

Film- und Fotoaufnahmen auf Events

Wir weisen Sie außerdem darauf hin, dass wir auf dem ECD sowie auf allen weiteren von Tradebyte durchgeführten Events (z.B. Global Game Jam, Franken Game Jam, DevNight) Film- und Fotoaufnahmen erstellen und zwar zu dem Zweck, sie ohne zeitliche, räumliche oder inhaltliche Beschränkung zur werblichen Außendarstellung unter anderem in unseren Werbemedien, auf unseren Websites, Social-Media-Pages und in Werbemailings sowie in anderen Medien (z.B. Messevorstellungen, Jahrbücher / -berichte, Chroniken, Geschäftsberichte, Kataloge etc.) einzusetzen.

Rechtsgrundlage:

Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, für Bilder, auf denen Personen nur als Beiwerk oder als Teilnehmer einer Versammlung zu sehen sind § 23 Abs. 1 Nr. 2, 3 KunstUrhG, und gegebenenfalls Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, § 22 KunstUrhG. Wir werden Sie bei der Anmeldung oder auf der Veranstaltung selbst (z.B. durch ein entsprechend gekennzeichnetes Hinweisschild oder eine Mitteilung) auf die Erstellung solcher Aufnahmen hinweisen.

2.4 Webinare

Zu Schulungszwecken und zur Verbesserung der Anwenderkenntnisse bieten wir unseren Kunden regelmäßig Webinare an. Für die Teilnahme an den Webinaren müssen Sie sich anmelden. Dazu benötigen wir von Ihnen folgende Daten:

  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Unternehmen
  • Account-Nummer (optional)

Diese Daten benötigen wir, um Ihnen die Zugangsdaten zu den Webinaren zu übermitteln und Sie als unsere Kunden zu identifizieren.

Wir werden Ihre E-Mail-Adresse nur zur Anmeldung und nicht für anderweitige Werbezwecke nutzen. Den monatlichen Newsletter mit der Ankündigung anstehender Webinare erhalten alle bei uns mit einer E-Mail-Adresse gespeicherten Kunden. Sollten Sie diesen nicht weiter beziehen wollen, können Sie sich selbstverständlich jederzeit davon abmelden.

Ihre Anmeldedaten werden nach Beendigung des Webinars gelöscht und nicht für andere Zwecke weiterverarbeitet. Wir vermerken ihre Teilnahme an einem Webinar allerdings in unserer Kundendatenbank. Dies tun wir, um nachvollziehen zu können, welche unserer Kunden bereits an einer Schulung teilgenommen haben und um einen Überblick über den Kenntnisstand unserer Kunden zu haben.

Während eines Webinars haben Sie eventuell die Möglichkeit, die sogenannte “Stage” zu betreten. Auf diese Weise können Sie mit dem Moderator in direkten Kontakt treten, zum Beispiel um eine Frage zu stellen. Beachten Sie bitte, dass andere Teilnehmer Sie in diesem Fall hören und auch sehen können, wenn ihre Kamera aktiviert ist.

Nutzen Sie stattdessen die Chat-Funktion, wenn Sie Fragen stellen möchten, ohne die Stage zu betreten.

Wir nutzen für das Webinar den Dienst von Livestorm, SAS., eine in Frankreich ansässige Gesellschaft (24 rue Rodier, 75009 Paris, Frankreich). Mit Livestorm haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen. In diesem Vertrag versichert Livestorm die geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften einzuhalten.

Mehr Informationen zum Datenschutz bei Livestorm finden Sie hier.

Rechtsgrundlage:

Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist die Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Andernfalls ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen. 

2.5 Werbung

Wir verwenden Ihre Daten, auch im Rahmen von Datenanalysen und zu Zwecken der Werbung. Damit verfolgen wir insbesondere die folgenden Zwecke:

  • Die Durchführung von Bestandskundenwerbung.
  • Die Durchführung von Direktwerbung, z.B. in Form von Newslettern.
  • Die Planung, Durchführung und Erfolgskontrolle von Werbung, die den Interessen der angesprochenen Zielgruppen entspricht (personalisierte Werbung).
  • Erkenntnisse, wie unsere Services genutzt werden (Nutzungsanalyse).

Je nach Zweck nutzen wir für Datenanalysen die bei uns gespeicherten Daten.

Rechtsgrundlage:

Soweit die Datenverarbeitung für die oben beschriebenen Zwecke mit Ihrer Einwilligung erfolgt, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Im Übrigen erfolgt die  Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei wir Ihre Daten auf Basis einer Interessenabwägung zur Wahrung der berechtigten Interessen von uns verarbeiten. Das berechtigte Interesse von Tradebyte an der Datenverarbeitung ergibt sich aus den jeweiligen Zwecken und ist, sofern nicht anders angegeben, wettbewerblicher und wirtschaftlicher Natur. Sie können die Verarbeitung Ihrer Daten für personalisierte Werbung und Nutzungsanalyse jederzeit deaktivieren.

Wir verwenden auch Werbetools auf der Basis von Cookies und ähnlichen Technologien, damit wir Ihnen personalisierte Werbung, also solche, die Ihren tatsächlichen Interessen und Bedürfnissen entspricht, auf unserer Website und auf den Websites von anderen Anbietern darstellen können. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu Werbezwecken finden Sie unter dem Punkt “3.4 Informationen zu Cookies und ähnlichen Technologien”.

2.6 Bewerbungsprozess

Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten über Sie, um Ihre Bewerbung zu bearbeiten und sie mit unseren offenen Stellen abzugleichen. Dies umfasst auch die Nutzung der Daten zur Kontaktaufnahme mit Ihnen.

Für die Entgegennahme und Bearbeitung von Bewerbungen nutzen wir das Bewerbermanagementsystem unter: https://www.tradebyte.com/de/karriere/

Für weitere Informationen hinsichtlich des Bewerbungsprozesses können Sie sich gerne die Service-spezifische Datenschutzerklärung für Bewerber der Zalando-Gruppe hier anschauen: >https://jobs.zalando.com/de/datenschutz.

Unter Datenschutz@Tradebyte.com können Sie jederzeit unser Datenschutz-Team für allgemeine Fragen zum Datenschutz in dem Bewerbungsprozess sowie zur Durchsetzung Ihrer Rechte (zum Beispiel, die Löschung Ihrer Bewerbungsdaten) kontaktieren.

Sie können auch unserer Datenschutzbeauftragten mit ihren Fragen zu dieser Datenschutzerklärung oder zu unserem Umgang mit ihren Daten ansprechen. Die Kontaktinformationen finden Sie unter dem Punkt „11. Änderungen diese Datenschutzerklärung und Ansprechpartner“.

2.7 Aufgrund Ihrer Einwilligung

Falls Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist in erster Linie Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) die Grundlage unserer Datenverarbeitung. Welche Ihrer Daten wir aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, hängt vom Zweck Ihrer Einwilligung ab. Typische Zwecke sind beispielsweise:

  • Die Bestellung eines Newsletters.
  • Die Teilnahme an dem Service ECD Gate und „Matchmaking“.
  • Die Eingabe von Daten in Kontaktformularen.
  • Die Übermittlung Ihrer Daten an Dritte oder in ein Land außerhalb der Europäischen Union.

Widerrufshinweise:

Sie können eine zuvor erteilte Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail, Post, Brief oder Fax. Zudem befindet sich auch in jedem Newsletter ein entsprechender Abmeldelink.

2.8 Andere Zwecke

Wenn es das Datenschutzrecht erlaubt, können wir Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung auch für neue Zwecke etwa bei der Durchführung von Datenanalysen und bei der Weiterentwicklung unserer Services und Inhalte verwenden. Voraussetzung dafür ist, dass diese neuen Zwecke, für die die Daten genutzt werden sollen, bei der Erhebung der betreffenden Daten noch nicht feststanden bzw. noch nicht absehbar waren und die neuen Zwecke mit denjenigen Zwecken vereinbar sind, für die die betreffenden Daten ursprünglich erhoben worden sind. Beispielsweise können neue Entwicklungen im rechtlichen oder technischen Bereich und neuartige Geschäftsmodelle und Services zu neuen Verarbeitungszwecken führen.

3. Infos zu Websites

Wir verwenden Ihre Daten für die Bereitstellung der Tradebyte Websites. Neben den Geräte- und Zugriffsdaten, die bei jeder Nutzung dieser Services anfallen, hängen die Art der verarbeiteten Daten sowie die Verarbeitungszwecke insbesondere davon ab, wie Sie die über unsere Services bereitgestellten Funktionen und Services nutzen. Daneben verwenden wir die bei der Nutzung unserer Services anfallenden Daten, um herauszufinden, wie unser Online-Angebot genutzt wird. Wir erfassen grundsätzliche alle Daten, die Sie uns über unsere Services direkt mitteilen.

3.1. Geräte- und Zugriffsdaten

Bei jedem Zugriff auf unsere Server und Datenbanken fallen Geräte- und Zugriffsdaten an, die in sogenannten Server-Logfiles protokolliert werden. Die darin enthaltene IP-Adresse wird nach Ende des jeweiligen Zugriffs kurzfristig anonymisiert, sobald die Speicherung für die Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der jeweiligen Website nicht mehr erforderlich ist.

Sofern verfügbar und auf Ihrem Gerät aktiviert, erfassen wir auch eine gerätespezifische Kennnummer (z.B. eine sogenannte „Werbe-ID“, wenn Sie ein Android-Gerät verwenden bzw. „Ad-ID“, wenn Sie ein Apple-Gerät verwenden). Diese Gerätekennung wird vom Hersteller des Betriebssystems Ihres Geräts vergeben und kann von Websites und Apps ausgelesen und verwendet werden, um Ihnen Inhalte auf Grundlage Ihrer Nutzungsgewohnheiten zu präsentieren. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie dies in den Browsereinstellungen oder Systemeinstellungen Ihres Geräts jederzeit deaktivieren.

3.2. Login: Infocenter

Wenn Sie Tradebyte-Kunde sind, haben Sie die Möglichkeit aus dem Produkt (z.B. TB.One) heraus das Infocenter aufzurufen. Dort können Sie verschiedene produktbezogene Einstellungen vornehmen. Diese Einstellungen werden gespeichert.

3.3.  Informationen zu Website Cookies und ähnlichen Technologien 

Unsere Websites verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, die entweder von uns selbst oder von Dritten angeboten werden (“Tools”).

Cookies sind kleine Text-Dateien, die von Ihrem Webbrowser gespeichert werden und die bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserem Webserver speichern. Vergleichbare Technologien sind insbesondere Web Storage (Local / Session Storage) Fingerprints, Tags oder Pixel.

Cookies werden nicht dazu eingesetzt, um Programme auszuführen oder Viren auf Ihren Computer zu laden. Der Hauptzweck von Cookies besteht darin, ein auf Sie zugeschnittenes Angebot bereitzustellen und unsere Dienstleistungen so zeiteffizient wie möglich zu gestalten. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie Cookies und vergleichbare Technologien akzeptieren. Sie können jedoch Ihre Browser-Einstellungen in der Regel so anpassen, dass Cookies oder vergleichbare Technologien abgelehnt oder nur nach vorheriger Einwilligung gespeichert werden. Wenn Sie Cookies oder vergleichbaren Technologien ablehnen, funktionieren möglicherweise nicht alle unsere Angebote für Sie störungsfrei.

Für unsere Services kommen die folgenden Kategorien von Cookies und vergleichbaren Technologien zum Einsatz:

  • Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die optimale Navigation und Bedienung der Website erforderlich. Die notwendigen Cookies dienen auch der Speicherung bestimmter Eingaben und Einstellungen, die Sie getätigt haben, so dass Sie diese nicht ständig wiederholen müssen sowie dazu, Inhalte von Tradebyte auf Ihre individuellen Interessen abzustimmen. Ohne notwendige Cookies kann die Website nicht oder nur eingeschränkt genutzt werden.

Nähere Informationen über die einzelnen notwendigen Cookies, ihre Anbieter, ihre Zwecke, die Datenkategorien, die Speicherfristen und die Datenübermittlung an Drittländer finden Sie unter dem Punkt “Dateneinstellungen” in der Fußzeile der jeweiligen Website oder direkt über den Punkt “Einstellungen” im Cookie-Banner der jeweiligen Website.

Rechtsgrundlage:

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, um eine komfortable und personalisierte Nutzung unserer Website zu ermöglichen. In bestimmten Fällen können diese Instrumente auch für die Erfüllung eines Vertrages oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sein; in diesem Fall erfolgt die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO.

  • Web-Performance und Analyse: Um unsere Website zu verbessern, verwenden wir Tools zur statistischen Erfassung und Analyse des allgemeinen Nutzungsverhaltens anhand von Zugriffsdaten („Analyse-Tools“). Auch nutzen wir Analysedienste, um die Nutzung unserer verschiedenen Marketingkanäle auszuwerten.

Nähere Informationen über die einzelnen Web-Performance und Analyse-Tools,  ihre Anbieter, ihre Zwecke, die Datenkategorien, die Speicherfristen und die Datenübermittlung an Drittländer finden Sie unter dem Punkt “Dateneinstellungen” in der Fußzeile der jeweiligen Website oder direkt über den Punkt “Einstellungen” im Cookie-Banner der jeweiligen Website.

Rechtsgrundlage:

Rechtsgrundlage für die Web-Performance und Analyse-Tools ist – sofern nicht anders angegeben – Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA oder andere Drittländer übertragen werden, erstreckt sich Ihre Einwilligung ausdrücklich auch auf die Datenübermittlung (Artikel 49 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO). Sofern dabei personenbezogene Daten in diese Drittländer übermittelt werden, besteht aufgrund des dortigen Rechts das Risiko, dass personenbezogene Daten von Behörden erfasst und analysiert werden und dass nach dem Recht der EU garantierte Betroffenenrechte ggf. nicht durchgesetzt werden können. Wenn Sie in die Verwendung von Cookies einwilligen, erstreckt sich die Einwilligung auch auf diese Datenübermittlungen in Drittländer und die dortige Verarbeitung.

  • Marketing: Wir verwenden auch Tools zu Werbezwecken („Marketing-Tools“). Einige der bei der Nutzung unserer Website anfallenden Zugriffsdaten werden für interessenbezogene Werbung genutzt. Durch die Analyse und Auswertung dieser Zugriffsdaten ist es uns möglich, Ihnen personalisierte Werbung, also solche, die Ihren tatsächlichen Interessen und Bedürfnissen entspricht, auf unserer Website und auf den Websites von anderen Anbietern darzustellen.

Nähere Informationen über die einzelnen Marketing-Tools, ihre Anbieter, ihre Zwecke, die Datenkategorien, die Speicherfristen und die Datenübermittlung an Drittländer finden Sie unter dem Punkt “Dateneinstellungen” in der Fußzeile der jeweiligen Website oder direkt über den Punkt “Einstellungen” im Cookie-Banner der jeweiligen Website.

Rechtsgrundlage:

Rechtsgrundlage für die Marketing-Tools ist – sofern nicht anders angegeben – Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA oder andere Drittländer übertragen werden, erstreckt sich Ihre Einwilligung ausdrücklich auch auf die Datenübermittlung (Artikel 49 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO). Sofern dabei personenbezogene Daten in diese Drittländer übermittelt werden, besteht aufgrund des dortigen Rechts das Risiko, dass personenbezogene Daten von Behörden erfasst und analysiert werden und dass nach dem Recht der EU garantierte Betroffenenrechte ggf. nicht durchgesetzt werden können. Wenn Sie in die Verwendung von Cookies einwilligen, erstreckt sich die Einwilligung auch auf diese Datenübermittlungen in Drittländer und die dortige Verarbeitung.

Sie können Ihre Einwilligung für Marketing- und Analytics-Tools jederzeit widerrufen. Öffnen Sie dazu die “Dateneinstellungen” in der Fußzeile der jeweiligen Website oder stellen Sie ihre Präferenzen direkt über den Punkt “Einstellungen” im Cookie-Banner der jeweiligen Website ein. Dort können Sie auch die Auswahl der Tools ändern, in deren Nutzung sie einwilligen möchten, sowie ergänzende Informationen zu den Cookies und der jeweiligen Speicherdauer entnehmen. Alternativ können Sie Ihren Widerruf bei bestimmten Tools direkt beim Anbieter geltend machen.

4. Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Tradebyte unterhält Social-Media-Profile bei den sozialen Netzwerken einschließlich sogenannte „Fanpages“. Auf unseren Social-Media-Profilen veröffentlichen und teilen wir regelmäßig Inhalte, Angebote und Produktempfehlungen. Bei jeder Interaktion auf unseren Social-Media-Profilen erfassen die Betreiber der sozialen Netzwerke mit Cookies und ähnlichen Technologien Ihr Nutzungsverhalten. Tradebyte kann allgemeine Statistiken zu den Interessen und demografischen Merkmalen (etwa Alter, Geschlecht, Region) des Publikums einsehen. Wenn Sie soziale Netzwerke nutzen, werden die Art, der Umfang und die Zwecke der Verarbeitung der Daten in sozialen Netzwerken in erster Linie von den Betreibern der sozialen Netzwerke festgelegt.

4.1. Anbieter / Verantwortlicher

Das verantwortliche Tradebyte-Unternehmen, das als inhaltlich verantwortlicher Anbieter eines Social-Media-Profils fungiert, können Sie den Impressumsangaben auf dem jeweiligen Social-Media-Profil entnehmen.

Die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram werden jeweils angeboten von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland („Facebook“).

Das soziale Netzwerk LinkedIn wird von LinkedIn Ireland Unlimited Company, Gardner House 2, Wilton Place, Dublin 2, Irland („LinkedIn“) angeboten.

Das soziale Netzwerk Twitter wird von Twitter Inc., One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07 Irland („Twitter“) angeboten.

Die sozialen Netzwerke Xing/Kununu werden von XING SE, Dammtorstraße 30, 10354 Hamburg, Deutschland („Xing“) angeboten.

Soweit Sie über unsere Social-Media-Profile inklusive unserer Fanpages direkt mit uns kommunizieren oder persönliche Inhalte mit uns teilen, ist Tradebyte für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich. Eine Ausnahme gilt für die nachfolgend beschriebene Datenverarbeitung bei der Nutzungsanalyse (inklusive Seiten-Insights); die Rechtsgrundlage, der durch die sozialen Netzwerke in eigener Verantwortung erfolgten Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen sozialen Netzwerks.

Verarbeitung Ihrer Daten durch Betreiber sozialer Netzwerke

Bitte beachten Sie, dass soziale Netzwerke Ihre Daten bei der Nutzung von Social-Media-Profilen inklusive unserer Fanpages auch zu eigenen Zwecken verarbeiten, die in dieser Datenschutzerklärung nicht abgebildet werden. Auf diese Datenverarbeitungsvorgänge bei den sozialen Netzwerken haben wir keinen Einfluss. Insoweit verweisen wir auf die Datenschutzhinweise der jeweiligen sozialen Netzwerke:

Datenschutzhinweise von Facebook

Datenschutzhinweise von Instagram

Datenschutzhinweise von LinkedIn

Datenschutzhinweise von Twitter

Datenschutzhinweise von Xing

4.2. Welche Daten werden erfasst?

Wenn Sie unsere Social-Media-Profile besuchen, erfasst Tradebyte grundsätzlich alle Mitteilungen, Inhalte und sonstigen Informationen, die Sie uns dort direkt mitteilen, etwa wenn Sie etwas auf einem Social-Media-Profil posten oder uns eine private Nachricht senden. Wenn Sie ein Konto bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk haben, können wir natürlich auch Ihre öffentlichen Informationen sehen, beispielsweise Ihren Benutzernamen, Informationen in Ihrem öffentlichen Profil und Inhalte, die Sie mit einer öffentlichen Zielgruppe teilen.

Nutzungsanalyse (Seiten-Insights)

Bei jeder Interaktion mit einem Social-Media-Profil erfasst der jeweiliger Betreiber der sozialen Netzwerke mit Cookies und ähnlichen Technologien das Nutzungsverhalten der Besucher. Auf dieser Grundlage erhalten die Betreiber der sozialen Netzwerke sogenannte „Seiten-Insights“ oder anders bezeichnete Nutzungsanalysedaten. Die Nutzungsanalysedaten enthalten lediglich statistische, entpersonalisierte (anonymisierte) Angaben zu Besuchern des Social-Media-Profils, die somit keiner konkreten Person zugeordnet werden können. Auf die personenbezogenen Daten, die von dem jeweiligen sozialen Netzwerk für die Nutzungsanalyse verwendet werden („Seiten-Insights-Daten“), haben wir keinen Zugriff. Die Auswahl und Aufbereitung von der Nutzungsanalysedaten erfolgen ausschließlich durch die sozialen Netzwerke.

Mit Hilfe von den Nutzungsanalysedaten erhalten wir Erkenntnisse darüber, wie unsere Social-Media-Profile genutzt werden, welche Interessen die Besucher unserer Social-Media-Profile haben und welche Themen und Inhalte besonders beliebt sind. Dadurch können wir unsere Social-Media-Aktivitäten optimieren, beispielsweise, indem wir bei der Planung und Auswahl unserer Inhalte besser auf die Interessen und Nutzungsgewohnheiten unseres Publikums eingehen können.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern, bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, um mit unseren Kunden in Kontakt zu bleiben und sie zu informieren sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit künftigen Kunden und Interessenten.

Die Rechtsgrundlage der durch die sozialen Netzwerke in eigener Verantwortung erfolgten Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen sozialen Netzwerks. Unter den nachstehenden Links erhalten Sie zudem weitere Informationen zu den jeweiligen Datenverarbeitungen.

Nachfolgend eine Liste mit Informationen zu den sozialen Netzwerken, auf denen wir Onlinepräsenzen betreiben:

Facebook

  • Für die Verarbeitung Ihrer Daten für die Bereitstellung von Seiten-Insights sind Tradebyte und Facebook gemeinsam verantwortlich. Die Vereinbarung mit Facebook können Sie hier einsehen:

Seiten-Insights-Ergänzung bezüglich des Verantwortlichen

  • Die wesentlichen Inhalte dieser Vereinbarung (einschließlich einer Liste der Seiten-Insights-Daten) hat Facebook hier für Sie zusammengefasst:

Informationen zu Seiten-Insights-Daten

Instagram

  • Für die Verarbeitung Ihrer Daten für die Bereitstellung von Seiten-Insights sind Tradebyte und Instagram/Facebook gemeinsam verantwortlich (sog. Seiten-Insights-Ergänzung bezüglich des Verantwortlichen):

Seiten-Insights-Ergänzung bezüglich des Verantwortlichen

  • Die wesentlichen Inhalte dieser Vereinbarung (einschließlich einer Liste der Seiten-Insights-Daten) hat Instagram/Facebook hier für Sie zusammengefasst:

Informationen zu Seiten-Insights-Daten

LinkedIn

  • Für die Verarbeitung Ihrer Daten auf der LinkedIn-Unternehmensseite für die Bereitstellung von Seiten-Insights sind Tradebyte und LinkedIn gemeinsam verantwortlich (sog. Page Insights Joint Controller Addendum). Informationen zu den verarbeiteten Seiten-Insights-Daten und zur Kontaktmöglichkeit im Falle von Datenschutzanfragen hat LinkedIn hier zusammengefasst:

Page Insights Joint Controller Addendum

Twitter

  • Informationen zu den verarbeiteten Daten und zur Kontaktmöglichkeit im Falle von Datenschutzanfragen hat Twitter hier zusammengefasst:

Datenschutzerklärung von Twitter

Xing/Kununu

  • Informationen zu den verarbeiteten Daten und zur Kontaktmöglichkeit im Falle von Datenschutzanfragen hat Xing hier zusammengefasst

Datenschutzerklärung von Xing 

4.3. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Ihre unter  Ziffer 8. “Welche Datenschutzrechte habe ich?” beschriebenen Datenschutzrechte bestehen selbstverständlich auch in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit unseren Social-Media-Profilen. Wir weisen darauf hin, dass Datenschutzanfragen (z.B. Widerspruch) am effizientesten bei dem jeweiligen Betreiber des sozialen Netzwerks geltend gemacht werden können, da nur diese Betreiber Zugriff auf die Daten haben und direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen können.

Sie können Ihr Anliegen auch an uns richten. Wir werden Ihr Anliegen dann an das jeweilige soziale Netzwerk weiterleiten.

5. Newsletter

Wir bieten Ihnen verschiedene Newsletter-Services an. Informationen zu den von den einzelnen Newslettern behandelten Themen und weitere Hinweise erhalten Sie, wenn Sie sich für einen Newsletter-Service anmelden. Bei der Nutzung unserer Newsletter erfassen wir auch Geräte- und Zugriffsdaten.

5.1. Wie melde ich mich an?

Für den Versand unserer anmeldepflichtigen Newsletter verwenden wir das sogenannte Double Opt-In-Verfahren, d.h. wir werden Ihnen erst dann einen Newsletter zusenden, wenn Sie zuvor ausdrücklich eingewilligt haben, dass wir den Newsletter-Service aktivieren sollen. Zudem müssen Sie bestätigt haben, dass die von Ihnen mitgeteilte E-Mail-Adresse Ihnen gehört. Zu diesem Zweck senden wir Ihnen eine Benachrichtigungs-E-Mail zu und bitten Sie, durch das Anklicken eines in dieser E-Mail enthaltenen Links zu bestätigen, dass Sie der Inhaber der mitgeteilten E-Mail-Adresse sind.

5.2. Wie melde ich mich ab?

Sollten Sie später keine Newsletter mehr von uns erhalten wollen, können Sie diesem jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Eine Mitteilung in Textform (z.B. E-Mail, Fax, Brief) an uns reicht hierfür aus. Selbstverständlich finden Sie auch in jedem Newsletter einen Abmelde-Link.

5.3. Welche Daten werden erfasst?

Wenn Sie sich für einen Newsletter anmelden, speichern wir automatisch Ihre IP-Adresse und die Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. So können wir nachweisen, dass Sie sich tatsächlich angemeldet haben und ggf. eine missbräuchliche Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse erkennen.

Wir erfassen Geräte- und Zugriffsdaten, die bei Ihrer Interaktion mit einem Newsletter anfallen. Für diese Auswertung beinhalten die Newsletter Verweise auf Bilddateien, die auf unserem Webserver gespeichert sind. Wenn Sie einen Newsletter öffnen, lädt Ihr E-Mail-Programm diese Bilddateien von unserem Webserver. Wir erfassen die dabei anfallenden Geräte- und Zugriffsdaten in pseudonymisierter Form unter einer zufällig generierten Kennnummer (Newsletter-ID), die wir ohne Ihre Einwilligung nicht zur Ihrer Identifikation verwenden. So können wir nachvollziehen, ob und wann Sie welche Ausgaben eines Newsletters geöffnet haben. Die in den Newslettern enthaltenen Links enthalten ebenfalls Ihre Newsletter-ID, damit wir erfassen können, welche Inhalte Sie interessieren.

Zudem erfassen wir Informationen über Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Webseite, nachdem Sie durch unseren Newsletter dorthin gelangt sind. Diese Informationen führen wir in dem über Sie angelegten Kundenprofil zusammen.

Sie können der Newsletter-Analyse und der Analyse Ihres Nutzungsverhaltens jederzeit widersprechen, indem Sie sich von dem betreffenden Newsletter-Service abmelden. Selbstverständlich finden Sie auch in jeder Ausgabe unserer Newsletter einen Abmelde-Link. Weitere Informationen finden Sie auch unter „8. Welche Datenschutzrechte habe ich?“.

Alternativ können Sie in Ihrem E-Mail-Programm die Anzeige von Bildern deaktivieren. In diesem Fall wird Ihnen der Newsletter jedoch nicht vollständig angezeigt werden können.

6. An wen werden meine Daten weitergegeben?

Tradebyte gibt Ihre Daten nur weiter, wenn das nach deutschem oder europäischem Datenschutzrecht erlaubt ist. Wir arbeiten mit einigen Dienstleistern besonders eng zusammen, etwa mit technischen Dienstleistern (z.B. Betrieb von Rechenzentren). Diese Dienstleister dürfen Ihre Daten grundsätzlich nur unter besonderen Bedingungen in unserem Auftrag verarbeiten. Soweit wir diese als Auftragsverarbeiter einsetzen, erhalten die Dienstleister nur in dem Umfang und für den Zeitraum Zugriff auf Ihre Daten, wie dies für die Erbringung der jeweiligen vertraglich vereinbarten Leistung erforderlich ist.

6.1. Unternehmen der Zalando-Gruppe

Tradebyte ist ein Unternehmen der Zalando-Gruppe, in der viele Systeme und Technologien gemeinsam genutzt werden. Dies ermöglicht es uns, Ihnen einen günstigen, besseren, sicheren, einheitlichen und interessanten Service anzubieten. Deshalb erhalten innerhalb der Zalando-Gruppe diejenigen Unternehmen und Abteilungen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen oder zur Erfüllung ihrer jeweiligen Funktionen innerhalb der Zalando-Gruppe benötigen.

6.2 Technische Dienstleister

Wir arbeiten mit technischen Dienstleistern zusammen, um Ihnen unsere Services erbringen zu können. Zu diesen Dienstleistern gehören beispielsweise die Salesforce.com EMEA Ltd. oder die Amazon Web Services, Inc. Sofern diese Ihre Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeiten, kann dies dazu führen, dass Ihre Daten in ein Land mit einem geringeren Datenschutzstandard als in der Europäischen Union übermittelt werden. Tradebyte stellt in diesen Fällen sicher, dass die betreffenden Dienstleister vertraglich oder auf andere Weise ein gleichwertiges Datenschutzniveau garantieren.

6.3. Eventmanagement

Für die Planung und Organisation unserer Events setzen wir Dienstleister ein, wie z.B. Meetup. Wir wählen diese Dienstleister sorgfältig aus, damit sichergestellt ist, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Anmeldung zu einem unserer Events ordnungsgemäß gespeichert und bearbeitet werden.

6.4. Behörden und sonstige Dritte

Soweit wir durch eine Behörden- oder Gerichtsentscheidung verpflichtet sind oder im Falle der Verteidigung von Rechtsansprüchen, geben wir Ihre Daten erforderlichenfalls an Strafverfolgungsbehörden oder sonstige Dritte weiter.

7. Datenübermittlung in Drittländer

Wie in dieser Datenschutzerklärung erläutert, setzen wir Dienste ein, deren Anbieter teilweise in sogenannten Drittländern (außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums) sitzen oder dort personenbezogene Daten verarbeiten, also Ländern, deren Datenschutzniveau nicht dem der Europäischen Union entspricht. Soweit dies der Fall ist und die Europäische Kommission für diese Länder keinen Angemessenheitsbeschluss (Art. 45 DSGVO) erlassen hat, haben wir entsprechende Vorkehrungen getroffen, um ein angemessenes Datenschutzniveau für etwaige Datenübertragungen zu gewährleisten. Hierzu zählen u.a. die Standardvertragsklauseln der Europäischen Union oder verbindliche interne Datenschutzvorschriften.

Wo dies nicht möglich ist, stützen wir die Datenübermittlung auf Ausnahmen des Art. 49 DSGVO, insbesondere Ihre ausdrückliche Einwilligung oder die Erforderlichkeit der Übermittlung zur Vertragserfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.

Sofern eine Drittstaatenübermittlung vorgesehen ist und kein Angemessenheitsbeschluss oder geeignete Garantien vorliegen, ist es möglich und besteht das Risiko, dass Behörden im jeweiligen Drittland (z. B. Geheimdienste) Zugriff auf die übermittelten Daten erlangen können, um diese zu erfassen und zu analysieren, und dass eine Durchsetzbarkeit Ihrer Betroffenenrechte nicht gewährleistet werden kann. Bei Einholung Ihrer Einwilligung über das Cookie-Banner werden Sie hierüber ebenfalls informiert.

8. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden gesetzlichen Datenschutzrechte: Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO), Recht auf Widerruf von Einwilligungen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO) sowie das Recht auf Widerspruch gegen bestimmte Datenverarbeitungsmaßnahmen (Art. 21 DSGVO). Die Kontaktdaten für Ihre Anträge finden Sie unter „11. Änderungen dieser Datenschutzerklärung und Ansprechpartner“.

Wichtige Hinweise:

  • Soweit Anbieter von Waren unsere Software-Lösung für die Anbindung an Online-Shops nutzen, sind Auskunftsersuchen und die Geltendmachung sonstiger Ansprüche von Endkunden, deren Daten über unsere Software verarbeitet werden, direkt gegenüber dem Anbieter der Waren als Verantwortlichem geltend zu machen.
  • Um sicherzustellen, dass bei Auskunftsersuchen Ihre Daten nicht an Dritte herausgegeben werden, benötigen wir stets einen ausreichenden Identitätsnachweis.
  • Die Zuständigkeiten der Datenschutzbehörden richten sich nach dem Sitz der verantwortlichen Stelle. Sie können sich aber auch an jede beliebige Datenschutzbehörde in jedem Mitgliedstaat der Europäischen Union, insbesondere an Ihrem Wohnort wenden, die Ihre Beschwerdedann an die zuständige Behörde weiterleiten wird. Die für die Tradebyte zuständige federführende Behörde ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin, Deutschland.
  • Wenn Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat keine Auswirkungen auf die Zulässigkeit der vor Ihrem Widerruf durchgeführten Verarbeitung Ihrer Daten.
  • Der Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung, einschließlich Direktwerbung (auch in Gestalt von Datenanalysen) können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen.
  • Wenn wir die Verarbeitung Ihrer Daten auf eine Interessenabwägung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Bei Ausübung eines Widerspruchs bitten wir Sie um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre Daten nicht verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Verarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe mitteilen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen dürfen.

9. Wann werden meine Daten gelöscht?

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten so lange speichern, wie es für die in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke notwendig ist, insbesondere zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen. Ggf. werden wir Ihre personenbezogenen Daten auch zu anderen Zwecken speichern, wenn bzw. solange das Gesetz uns die weitere Speicherung für bestimmte Zwecke erlaubt, einschließlich für die Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Von der Löschung kann in den gesetzlich erlaubten Fällen abgesehen werden, soweit es sich um anonyme oder pseudonymisierte Daten handelt und die Löschung die Verarbeitung für wissenschaftliche Forschungszwecke oder für statistische Zwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigen würde.

10. Wie schützt Tradebyte meine Daten?

Ihre persönlichen Daten werden bei uns sicher durch Verschlüsselung übertragen. Wir bedienen uns dabei des Codierungssystems SSL (Secure Socket Layer). Des Weiteren sichern wir unsere Websites und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen ab.

11. Änderungen dieser Datenschutzerklärung und Ansprechpartner

Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Websites, der Implementierung neuer Technologien und um unseren Service für Sie zu verbessern, können Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.

Unter datenschutz@tradebyte.comkönnen Sie jederzeit unser Datenschutz-Team für allgemeine Fragen zum Datenschutz sowie zur Durchsetzung Ihrer Rechte kontaktieren.

Für direkten Kontakt zu unserer Datenschutzbeauftragten richten Sie Ihr Anliegen bitte postalisch an die unten genannte Adresse mit dem Hinweis “Zu Händen der Datenschutzbeauftragten”:

Datenschutz
Tradebyte Software GmbH
Bahnhofsplatz 8
91522 Ansbach

Telefax: +49 (0)981 20822-222
E-Mail: datenschutz@tradebyte.com

Fragen zu unserem Datenschutz?

Wende Dich gerne jederzeit an uns über Datenschutz@Tradebyte.com.