Blog

Tradebyte gewinnt BESTSELLER als neuen Kunden

Logo BESTSELLERBESTSELLER, einer der weltweit größten, internationalen Modekonzerne und die auf E-Commerce-Lösungen spezialisierte Tradebyte Software GmbH kooperieren ab sofort bei dem Vertrieb der BESTSELLER-Marken auf Online-Marktplätzen. Fashionlabels wie JACK & JONES und VERO MODA sind zukünftig über Tradebyte auf großen Plattformen, wie beispielsweise Zalando.de, präsent.

BESTSELLER und Tradebyte haben eine längerfristige Kooperation geschlossen, um Modelabels von BESTSELLER schnell und zuverlässig an große Online-Portale, Plattformen und Marktplätze anzubinden und damit neue Vertriebswege im E-Commerce zu erschließen. BESTSELLER nutzt die SaaS-Software TB.One von Tradebyte für ein standardisiertes Produkt Information Management (PIM) und ein einheitliches Order Management System (OMS). Eines der ersten Projekte dieser Zusammenarbeit ist die Anbindung der BESTSELLER Fashionlabels wie Vila, JACK & JONES, Only oder VERO MODA an Zalando.de, das voraussichtlich noch im zweiten Quartal dieses Jahres abgeschlossen wird.

Mit dem neuen Software-Partner Tradebyte ist BESTSELLER in der Lage, für seine Fashionmarken neue E-Commerce Kanäle zu erschließen und die Integration von Warenbeständen und Produktdaten in bestehende Plattformen mit effizienten Prozessen abzuwickeln. An der Schnittstelle zwischen den Händler-Produktdaten und den Online-Shops verschiedener Portale wie Zalando, Amazon oder Otto steht die Softwarelösung TB.One von Tradebyte.

„Gerade Textilhersteller mit populären Marken profitieren vom Traffic großer Marktplätze“, so Matthias Schulte, Geschäftsführer der Tradebyte Software GmbH. „Fashion-Marken, die mit ihrem Sortiment heute in den angesagten und gut frequentierten E-Commerce Plattformen präsent sein wollen, brauchen eine zuverlässige technische Basis und standardisierte Prozesse. Wir sind in diesem Bereich Spezialist und haben bereits über 800 erfolgreiche Integrationen durchgeführt.“

Für Fragen sprechen Sie uns bitte an, Ihr Tradebyte-Team hilft gerne weiter.

Hier geht es zur Pressemitteilung