Blog

The Kase nimmt neue Märkte ins Visier

logo the kase_black_websiteDen asiatischen Markt hat The Kase bereits im Sturm erobert – jetzt hat der Anbieter einzigartiger Accessoires für Smartphones und Tablets den Rest der Welt im Visier. Um die Unternehmens-Expansion weiter voranzubringen und neue Vertriebskanäle zu erschließen, nutzt The Kase die SaaS-Lösung TB.One von Tradebyte. Erst 2012 gegründet, ist The Kase heute mit knapp 100 Shops auf 5 Kontinenten vertreten: Mit 80 Shops in Europa, 10 in Asien, 5 in Nahost und 4 in den USA. Unter dem Label finden sich Designer-Accessoires für Smartphones und Tablets international bekannter Marken wie Karl Lagerfeld, Ferrari oder GUESS.

Wenn schon jeder mehr oder weniger das gleiche Smartphone besitzt, dann bitte nicht auch noch dieselbe Hülle! Schließlich ist das Smartphone heute der privateste Gegenstand überhaupt! Individualismus ist in bei technischen Geräten allerdings kaum umsetzbar. „Das ändern wir!“ hat sich The Kase gedacht und eine brillante Geschäftsidee entwickelt: Ein Vertriebskonzept aus Online-Shop und stationären Stores für einzigartige Smartphone- und Tablet-Accessoires.

Für die eigenen Online-Ländershops setzt The Kase auf die performante SaaS-Lösung von Demandware. Um nun außerhalb des Shops neue Potenziale zu erschließen, hat sich The Kase für die ebenfalls cloudbasierte Lösung TB.One vom Marktplatz-Spezialist Tradebyte entschieden.

Im Mittelpunkt steht dabei das integrierte Product Information Management PIM: in diesem variantengeprägten Software-Modul werden die Daten von „The Kase“ kanalspezifisch aufbereitet und voll-automatisch ausgespielt. Ein reibungsloser Auftragsdatenaustausch wird durch das Order Management System OMS ermöglicht. Dieses ist nahtlos mit dem zentralen ERP verbunden, das die Aufträge dann auf die jeweils lokal ansässigen Shops verteilt. Hier wird „on-demand“ produziert und direkt an den Endkunden ausgeliefert – eine einzigartige Cross-Channel-Strategie, die Offline-Ressourcen mit Online-Traffic nahtlos verbindet. Die Länder-Marktplätze des E-Commerce Riesen Amazon sind die ersten Kanäle, die in Kürze live gehen werden.

„Mit Hilfe von Tradebyte können wir nun schnell und ohne großen Aufwand unsere Online-Expansion über internationale Marktplätze vorantreiben“ sagt Katja Felke, Head of E-Commerce bei The Kase „Auf diese Weise sammeln wir wertvolle Erfahrungen in den neuen Märkten – auch für unsere stationäre Expansions-Strategie.“

Hier finden Sie die gesamte Pressemitteilung.

Newsletter

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.