Blog

Recap: TB.One Basic Training

Produkte in TB.One via CSV anlegen – wie funktioniert das eigentlich? Was sind dynamische Filter und wie erstellt man Statistiken und Dashboards? Antworten auf diese und viele andere Fragen bekamen rund 25 Kursteilnehmer beim zweitägigen TB.One Basic Training im Oktober direkt von den Tradebyte Experten.

Der Workshop begann gemütlich im Hotel Sonne im ländlichen Neuendettelsau. Hier wurde Kunden aus den verschiedensten Branchen Basiswissen zu TB.One vermittelt. Dabei konnte Christoph Zöller, der durch das Training führte, seine gesamte Erfahrung aus unzähligen Webinaren erneut bei einer Schulung zum Einsatz bringen.

„Es ist einfach etwas anderes, Kunden persönlich die Software vorzustellen und direkt auf Fragen eingehen zu können,“ meint Christoph. „Der Lerneffekt ist extrem hoch: Erfahrungsgemäß nehmen die Leute viel mehr mit, wenn sie die Infos nicht nur über den Bildschirm erhalten. Außerdem kommt durch den direkten Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern ein weiterer Lernfaktor hinzu, den Webinare so nicht bieten können.“

Dieser Aspekt stand besonders während des Abendprogramms im Vordergrund: Beim entspannten Networking an der Cocktailbar ließen die Teilnehmer den Tag gemeinsam ausklingen.

Der zweite Veranstaltungstag setzte den Fokus auf das Thema Kanäle. In kleinen Workshop-Runden erfuhren die Teilnehmer wie man am besten bei Amazon, Zalando, OTTO und Anderen verkauft: Neben den Anforderungen die solche Kanäle stellen, wurde auch besprochen wie die eigene Datenaufbereitung optimal auf den jeweiligen Vertriebsweg abgestimmt werden kann.
Zum Abschluss einer gelungenen Veranstaltung bot sich daraufhin noch einmal die Gelegenheit zum Networking und zum Austausch mit den Tradebyte Key Account Managern.

Fest steht: Die TB.Training Serie wird in jedem Fall fortgeführt und in Zukunft auch für andere Skill-Levels angeboten.

Newsletter

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.