Blog

Recap: Global Game Jam in Ansbach

GGJ_SM_TestWieviel Arbeit die Entwicklung eines Spieles tatsächlich macht, haben rund 20 Teilnehmer des Global Game Jams am 20.-22.01. an der eigenen Haut spüren können. In 48 Stunden entwickelten sie in den Räumlichkeiten der Tradebyte Software GmbH verschiedene Konzepte, kreierten Spielwelten und erstellten eine eigene Spiellogik.

Unter dem vorgegebenen Thema „Waves“ entstanden dabei vier Spiele, welche sich mehr als sehen lassen können:

  • CatchingFairies: VR Spiel für zwei Spieler, bei dem eine Person Feen verteilt, welche nur durch Licht und Sound von dem anderen Spieler gefunden werden können. Das Spiel kann nur mit HTC Vive gespielt werden.
  • Microwave Balloon Adventure: Ziel des Spieles ist es, nicht an Hindernisse wie Fledermäuse und Felsen zu stoßen und sicher ans Ende zu gelangen.
  • Stupid Alarm: Der Spieler muss aus einem Labyrinth entkommen und wird von einem schrägen Weckerton begleitet, der immer lautet wird, je näher er dem Ausgang kommt.
  • Wave Kings: Kann mit vier Controllern oder dem Keyboard gespielt werden. Dabei ist der Spieler ein Wikinger und muss versuchen nicht von seinem Schiff zu fallen, während er von Fischen attackiert wird.

Die Spiele können auf der offiziellen GGJ Seite abgerufen und (bis auf CatchingFairies) heruntergeladen und gespielt werden.

Mit rund 36.000 Jammern, die sich an insgesamt 702 verschiedenen Standorten trafen, brach der GGJ 2017 alle bisherigen Rekorde.

Tradebyte bedankt sich bei allen Teilnehmern und Besuchern für das tolle Wochenende und freut sich nächstes Jahr erneut dabei zu sein – dann vielleicht mit noch mehr entwickelten Spielen.

Newsletter

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.