• Verfügbare Schwab Kanäle:
    flagge-deutschland
  • Große Auswahl an trendiger Mode auch eine Vielzahl an Technik- und Haushaltsprodukte
  • E-Commerce Anteil: 71% des Umsatzes
  • Voraussetzung ist eine Anbingung an Otto

Schwab

Das Unternehmen gehört heute zu einem der größten deutschen Universalversender und exportiert sein Sortiment in weltweit 30 Länder. Als Vollsortimenter mit hoher Textilkompetenz bietet der Schwab Versand neben einer großen Auswahl an trendiger Mode auch eine Vielzahl an Technik- und Haushaltsprodukten an.
Damit Händler zusätzlich die Möglichkeit erhalten, Ihre Artikel auf Schwab.de anzubieten, wird eine Anbindung an Otto.de vorausgesetzt. Bei einer positiven Bewertung der Partnerschaft seitens OTTO und der Plattform besteht für die Partner somit die Möglichkeit, Schwab.de als zusätzlichen Verkaufskanal nutzen zu können.
Für eine Anbindung an die Vertriebsplattform Otto.de benötigt der Händler eine effektive Schnittstelle. Tradebyte bietet mit der eigens hierfür entwickelten Software TB.One eine perfekte Möglichkeit, eine Anbindung an attraktive und große Vertriebsplattformen wie OTTO zu realisieren. Herzstück der Software ist ein sogenanntes PIM-Modul (Produkt Information Management), welches dem Partner ein optimales Management von Online-Kanälen ermöglicht.

Über eine integrierte Anbindung an die Plattform Otto.de übermittelt TB.One die Artikeldaten, damit diese automatisch in das Online-Angebot von OTTO übernommen werden. Die Besonderheit dabei ist, dass TB.One die Daten des Online-Händlers für den Vertrieb auf einer Plattform wie Otto.de optimiert. Dafür werden Artikelkomponenten auf erlaubte Werte von Otto.de vereinheitlicht und spezielle Vorgaben der Vertriebsplattform sowie Tools zur Datenaufbereitung berücksichtigt und bereits in TB.One implementiert. Dies reduziert manuelle Eingaben oder händisches Eingreifen auf ein Minimum.

Aber nicht nur der Vertriebskanal Otto.de profitiert von der standardisierten Anbindung. Der Vertriebspartner erhält im Gegenzug über die Software TB.One alle über die Vertriebsplattform generierten Aufträge. Auch alle im Zusammenhang mit Drop Shipment oder der Direktbelieferung des Endkunden erforderlichen Statusmeldungen, wie zum Beispiel Versandbestätigungen, werden durch die in TB.One integrierte Schnittstelle übermittelt. Darüber hinaus erhält der Händler die Möglichkeit, über das integrierte PIM-System zusätzliche, durch Tradebyte implementierte Vertriebsplattformen zu erschließen und wichtige Schnittstellen zur eigenen Warenwirtschaft oder zum ERP-System in TB.One zu integrieren.

Neben der Anbindung an Online-Portale kann der Händler auch den eigenen Online-Shop mit der speziellen eCommerce-Software TB.One befüllen. Die zentrale Bestandsverwaltung reduziert Stornoquoten, zum Beispiel aufgrund doppelt verkaufter Produkte, auf ein verträgliches Minimum und der Händler profitiert davon doppelt: Denn eine geringere Stornoquote wirkt sich positiv auf die Bewertung und das Ranking als Vertriebspartner einer Plattform wie Otto.de oder Schwab.de aus. Mit TB.One ist Multi Channel-eCommerce daher nicht nur ein Schlagwort, sondern wird technisch optimal umgesetzt.