Blog

Our heart beats sustainably – Nachhaltigkeit wird zum Motto des ersten Events mit Styla und Seven Senders

Welche Location eignet sich besser für ein Event zum Thema Nachhaltigkeit als das FREA in Berlin?

Egal ob Fashion-Plattform, Traditions-Unternehmen oder Logistik-Start-up – nachhaltigere Prozesse und Produkte sind mittlerweile eine Selbstverständlichkeit sowohl für große als auch kleine Unternehmen. Nach dem ersten gemeinsamen Event mit unseren Partnern Styla und Seven Senders können wir diese These noch einmal dick und fett unterstreichen. Sustainability im E-Commerce – unter diesem Motto luden wir zum Dinner-Event in das erste vegane und komplett müllfreie Restaurant FREA in Berlin.

 

3 Gänge, 3 Impulse, 3 Perspektiven

Umrahmt von einem exzellenten veganen Drei-Gänge-Menü wurden die Gäste durch drei inspirierende Impulse zu Gesprächen über nachhaltigere Lebensformen und Business-Prozesse angeregt. Die bunte Mischung der Speaker ermöglichte die unterschiedlichsten Perspektiven auf das Thema Nachhaltigkeit. So hat Lea Rogosic von Zalando über die Ergebnisse der Kundenbefragung gesprochen und verraten, welche nachhaltigen Ziele sich der Plattform-Riese für die nächsten Jahre auf die Fahne geschrieben hat. Dazu zählt zum Beispiel die Verzehnfachung des Sortiments an nachhaltigen Produkten.

Lea Rogosic sprach über nachhaltige Prozesse bei Zalando

Die Quintessenz von Lea lautete: »Wir brauchen nicht ein paar Leute, die Nachhaltigkeit perfekt umsetzen. Wir brauchen eine Milliarde Menschen, die Nachhaltigkeit nicht perfekt leben.«. Marc Ramelow, Geschäftsführer der Gustav Ramelow KG, wird im stationären Modehandel immer wieder mit Kundenfragen zur Nachhaltigkeit der angebotenenWaren konfrontiert und hat deshalb auf eigene Faust angefangen nachzuforschen. Mit Fragebögen für Lieferanten und Lernvideos für Verkäufer will Ramelow nun Wissen an Kunden weitergeben.Für das schwedische Logistik-Start-up Budbee, vertreten von CGO Sophus Broberg, ist Elektromobilität und die effiziente Nutzung von Fahrzeugen bereits jetzt eine Selbstverständlichkeit. Aktuell entsteht das neue Logistikterminal, das vollumfänglich autark funktioniert und in Zukunft auch die Lieferwagen Flotte betanken soll.

Mit großen Schritten in die Zukunft

Stephan Sommerlik, Geschäftsführer von GoJungo

Eingeladen waren unter anderem Tradebyte-Kunden und Vertreter von Plattformen und Marktplätzen, die bereits alle an nachhaltigen Prozessen arbeiten und dies auch weiter ausbauen wollen. So auch Stephan Sommerlik, Geschäftsführer der GoJungo GmbH. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden bei der Content-Aufbereitung für den Verkauf auf Plattformen und setzt sowohl bei der Serverlandschaft, als auch beim Versand auf nachhaltige Prozesse: »Wir verstehen Nachhaltigkeit nicht nur als ökologischen, sondern auch als ökonomischen Aspekt: Nachhaltig handeln bedeutet somit auch, effizient zu handeln. Auch nachhaltigen Brands wollen wir die Möglichkeit geben, ihre Ware auf vielen verschiedenen Plattformen zu vertreiben und dabei nicht ihre Philosophie außer Acht lassen zu müssen.«

Philipp Ludewig, Abteilungsleiter Plattform-Management und Merchandising bei mirapodo

Philipp Ludewig, Abteilungsleiter Plattform-Management und Merchandising bei mirapodo, erzählt, dass auch bei myToys schon seit Längerem großer Wert auf Sustainability gelegt wird: »Als Arbeitgeber und in unserer Firmenkultur setzen wir in vielen Themen auf Nachhaltigkeit. Auch bei der Sortimentsauswahl achten wir vermehrt auf nachhaltige Produkte und sehen hier, dass das Thema nun auch sowohl bei Herstellern als auch bei unseren Kunden immer relevanter wird. Nicht zuletzt bedingt auch unsere Zielgruppe, die junge Familie, dass wir uns intensiv mit dem Thema auseinandersetzen.«

In entspannter Atmosphäre sprachen die Gäste über nachhaltigere Lebens- und Unternehmensformen

Für Tradebyte, Seven Senders und Styla war dieser Abend zum Thema Nachhaltigkeit eine Premiere. Eine Wiederholung wurde noch beim gemeinsamen letzten Getränk beschlossen. »Für uns ist das ein Auftakt für eine noch viel intensivere Auseinandersetzung mit dem Thema. Und es ist gut zu wissen, dass die Sensibilität für dieses Thema in unserer Branche täglich wächst. Der Abend im Frea war der beste Beweis für den Willen zur Veränderung«, resümiert Alexander Otto, Head of Communications bei Tradebyte.

 

Newsletter

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.