Blog

Next step: Afound erobert Deutschland und Österreich

Genau ein Jahr nach unserem letzten gemeinsamen Interview mit Afound, freuen wir uns über spannende News der Fashion-Plattform aus der H&M Group. Am 07. Mai 2020 eröffnete Afound, als nächsten Schritt im Rahmen des europäischen Expansionsplans, den digitalen Marktplatz in Deutschland und Österreich.

Ab sofort können Sie als TB.One-User auch auf den deutschen und österreichischen Afound-Kanälen verkaufen. Joanna Hummel, Managing Director bei Afound, erzählt uns in einem Interview, warum sich Afound für Deutschland und Österreich entschieden hat und welche Plattform-Partner Afound sucht.

Tradebyte: Was ist die Idee hinter Afound?

Joanna: Die Idee hinter Afound ist der bessere Umgang mit Überbeständen in der Einzelhandelsbranche. Die Lösung besteht darin, bereits produzierte Mode, d.h. bestehende und frühere Kollektionen, die zum vollen Preis keine Konsumenten gefunden haben, zu günstigen Preisen anzubieten.

Nach Schweden und den Niederlanden expandiert Afound nun weiter. Warum habt ihr euch für den deutschen / österreichischen Markt entschieden?

Joanna: Deutschland ist einer der Hauptmärkte der H&M Group. Außerdem ist der deutsche Markt bzgl. Marktplätzen und Off-Price bereits ausgereift. Das führt dazu, dass man viele neue Kunden erreichen kann. Der österreichische Markt ist zwar ein kleiner als der deutsche, aber immer noch einer, in dem die H&M Group eine gute Marktdurchdringung hat. Aufgrund einheitlicher Sprache und geografischer Nähe sind Deutschland und Österreich in Kombination für eine Weiterentwicklung interessante Märkte. Wir freuen uns darauf, den deutschen und österreichischen Kunden eine weitere Möglichkeit zu bieten, nachhaltiger einzukaufen.

Welche Partner sucht Afound und welche Anforderungen müssen diese erfüllen?

Joanna: Der Marktplatz von Afound bietet neben Produkten, die von Afound beschafft und weiterverkauft werden, auch Artikel von externen Partnern an. Das Marktplatzmodell ermöglicht es dem Kunden, direkt bei einer Vielzahl von Marken einzukaufen. Unsere Partner können sowohl die Preisgestaltung als auch die Lieferung selbst kontrollieren. Das setzt voraus, dass Partner ihr eigenes Fulfillment an Endkunden verwalten müssen. Wir sind vor allem an Partnerschaften mit Marken aus den Bereichen Mode, Sportbekleidung und Lifestyle interessiert.

Wir haben bereits großartige Partner an unserer Seite, die unsere Visionen und Ziele teilen und wir sind immer auf der Suche nach neuen Partnern. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel zu einer zirkulären, nachhaltigeren Modeindustrie überzugehen.

Was schätzt Afound an der Zusammenarbeit mit Tradebyte?

Joanna: Wir stehen erst am Anfang unserer Reise, weshalb es uns wichtig ist langfristig mit starken Partnern zusammenzuarbeiten. Aufgrund der ausgeprägten Verbindung zu vielen interessanten Marken und Einzelhändlern, mit denen wir zusammenarbeiten möchten, ist Tradebyte einer unserer bevorzugten Integrationspartner.

Newsletter

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.