Blog

PROCLANE – Ein SAP-Spezialist im Tradebyte-Ökosystem

Emil Hadner, General Manager bei PROCLANE

Als zertifizierter SAP-Partner ist PROCLANE schon seit Jahren Teil des Tradebyte-Ökosystems. Im Jahr 2019 standen bei dem Integrations-Spezialisten einige Veränderungen an. Partner Managerin Katharina Caracciolo hat mit Emil Hadner, General Manager bei PROCLANE über die Veränderungen und unsere Partnerschaft gesprochen.

Tradebyte: Die meisten Leute kennen euch noch als HONICO eBusiness. Wie kam es zu der Namensänderung/Umfirmierung und welche Services sind in diesem Zuge dazugekommen?

Emil: Zwölf Jahre nach unserer Gründung im HONICO-SAP-Netzwerk binden wir schon lange nicht mehr nur SAP-Systeme an. Wir sind viel breiter aufgestellt, mittlerweile eines der führenden Integrationshäuser im deutschsprachigen Raum. Dem haben wir mit der Umfirmierung Rechnung getragen. An unserem Leistungsspektrum hat sich in dem Zusammenhang noch nichts geändert. Aber wir arbeiten an zwei sehr spannenden Neuentwicklungen, die wir im kommenden Jahr launchen werden. Hier darf man gespannt sein.

Als langjähriger Tradebyte Partner und SAP-Spezialist, seid ihr auf unserer Website gelistet. Was genau kannst du uns zu dieser Connection und dem tatsächlichen Connector erzählen?

Unser Connector ist eine Middleware zur Integration von ERP-Systemen in TB.One, wir nennen sie IntegrationMan oder iMan. Damit werden Daten aus PIM- und/oder ERP-Systemen wie dem von SAP automatisch, in beliebiger Größenordnung und jederzeit aktuell an Tradebyte übergeben. Der iMan liest beispielsweise SAP-Daten automatisch über Funktionsbausteine aus, konvertiert sie in das Tradebyte-Format und übergibt sie dann an TB.One, wo sie weiterverarbeitet werden. Bestellungen gehen ebenso automatisch den umgekehrten Weg und werden im ERP angelegt.

Was sollten Kunden vorbereiten, wenn sie mit SAP arbeiten und über TB.One verkaufen wollen? Welche weiteren Tipps könnt ihr geben?

Alle Daten, die über den iMan übertragen werden sollen, müssen irgendwo vorhanden sein. Denn wir holen, lesen, konvertieren und laden Daten, aber wir halten oder pflegen sie nicht. Oder anders gesagt: Alles, was angezeigt, verkauft oder in irgendeiner Form verarbeitet werden soll, muss vorher schon irgendwo vorhanden sein. Je besser ein Kunde hier vorbereitet ist, desto schlanker verläuft ein Integrationsprojekt.

Außerdem seid Ihr mit dem IntegrationMan ein zertifizierter SAP Partner, was unterscheidet euch damit von allen anderen und wieso heißt es eigentlich nicht IntegrationWoman? 😉

Die Zertifikate sind eine Art „offizielles Gütesiegel“ für Schnittstellen. SAP bestätigt uns damit, dass unsere Integrationsprozesse voll kompatibel mit der SAP-Infrastruktur und der Infrastruktur von SAP S/4HANA sind. Für unsere Kunden bedeutet das: Ihre Systemintegration ist einfacher als mit einer nicht-zertifizierten Lösung, Implementierungszeiten und -kosten sind geringer. Warum es IntegrationMan heißt und nicht IntegrationWoman? Weil es eine Abkürzung ist, und zwar für IntegrationManager (und nicht etwa für IntegrationWomanizer…) Nein, im Ernst, die englische Bezeichnung „Manager“ wird ja geschlechtsneutral verwendet. Alle unsere Kolleginnen und Kollegen fühlen sich deshalb sehr wohl mit diesem Namen.

In welchen Branchen fühlt ihr euch zu Hause und welche sind eure besondere Herausforderung?

Man kann sagen, wir fühlen uns immer dann zu Hause, wenn die E-Commerce-Prozesse eine Herausforderung sind. Zum Beispiel im technischen Umfeld, wo Produkte wie etwa Zubehörteile in sehr vielen Varianten vorliegen und große Mengen an Informationen aktuell zur Verfügung gestellt werden müssen. Oder wenn wir für ein Unternehmen international eingeführte Vertriebsprozesse online abbilden müssen.

Die meisten Unternehmen planen jetzt schon die Events/Messen für nächstes Jahr. Wie sieht das bei euch aus und wo kann man euch das nächste Mal antreffen?

Wir sind vor allem bei unseren Partnern vertreten, E-Commerce-Unternehmen und Shop-Herstellern, und überall dort, wo sich Unternehmen mit großen ERP-Systemen informieren. Jederzeit treffen kann man uns aber auch in unseren neuen Büroräumen in der Hamburger City, in die wir gerade gezogen sind. Wir freuen uns über Besuch!

Newsletter

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.