Blog

Mirapodo – Der Schuhspezialist erweitert mit Tradebyte sein Sortiment

Mirapodo hat mehr als nur Schuhe zu bieten! Seit einem halben Jahr bietet Deutschlands führender Online-Händler für Schuhe den Kunden zusätzlich auch Fashion an. Das Mode-Sortiment wird ausschließlich über das Partnerprogramm gesteuert. Doch wie kommt das bei den Kunden an? Philipp Ludewig, Abteilungsleiter Plattform-Management und Merchandising, verrät im Interview mehr über die Sortimentserweiterung. Außerdem erzählt er, welche Partner mirapodo sucht und welche Vorrausetzungen für eine Kooperation nötig sind.

Die MYTOYS GROUP bietet auf ihrer Online-Plattform drei verschiedene Shoppingangebote. Kannst du kurz erklären, welche Produkte ihr in welchem Shop verkauft und was die Hintergründe für die Integration von Mode bei mirapodo sind?

 

Philipp Ludewig

Philipp: Im Rahmen des Kombishopping-Konzepts haben Kunden die Möglichkeit parallel in drei Shops einzukaufen. Diese haben jeweils unterschiedliche Schwerpunkte: myToys ist die führende Plattform für alles rund ums Kind. Hier gibt es alles für das Leben mit Kindern, von Kindermode über Spielzeug bis hin zu Sportgeräten. yomonda ist unser „Home & Living“-Shop, der Praktisches für den Haushalt sowie Möbel und Wohnaccessoires bietet – also alles rund um das Familien-Zuhause! mirapodo ist die führende Schuh-Plattform für Familien. In den letzten Jahren haben wir die Marke massiv gestärkt, das Angebot konsequent ausgebaut und mirapodo zur Top-Einkaufsstätte für Schuhe für die ganze Familie entwickelt. Durch die Zusammenführung von Damenmode und Schuhen unter der Marke mirapodo können unsere Kundinnen in unserer mirapodo-App und im Online-Shop nun ein noch umfassenderes Lifestyle-Sortiment bestellen. Neben einem großen Angebot an Schuhen finden sie bei mirapodo jetzt auch Sportmode, Accessoires und Fashion.

Wie würdest du die typischen mirapodo-Kunden beschreiben?

Die typische mirapodo Kundin ist eine Frau mit Familie, Mitte Dreißig und ein Familiy-Shopper. Sie bestellt mehrfach in einer Saison und kauft über alle Sortimente und Shops hinweg bei uns ein. Vor kurzem haben wir eine Kundenumfrage durchgeführt, um herauszufinden, wie das neue Angebot bei unseren Kunden ankommt. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass unsere Kunden es sehr begrüßen, dass auf mirapodo.de nun auch Mode angeboten wird. Die Bestellstatistiken bestätigen dies. Unsere Befürchtung, dass das zusätzliche Modesortiment eventuell unsere Markenpositionierung verwässern könnte, war völlig unbegründet.


»Laut Umfrage nehmen uns unsere Kunden weiterhin als DEN Experten für Schuhe wahr. Das Fashion-Sortiment wird als sinnvolle Ergänzung wahrgenommen und ermöglicht uns auch, Marken noch besser und vollumfänglicher darzustellen.«


 

Welche Voraussetzungen muss ein Partner mitbringen, um auf mirapodo zu verkaufen? Welche Art von Partner sucht ihr?

Neu bei mirapodo: Fashion!

Wir suchen Partner aus der Mode- und Lifestyle-Branche, die idealerweise erste Marktplatz-Erfahrungen mitbringen. Besonders wichtig für potentielle Partner ist eine eigene B2C/B2B-Logistik. Außerdem sollte eine technische Schnittstelle mit Tradebyte (TB.One) bestehen. Ein Partner muss in der Lage sein, uns entsprechend Stammdaten und Content zur Verfügung zu stellen. Mit über 100 Integrationen sind die technischen Prozesse zwischen der MYTOYS GROUP und Tradebyte bereits ausgereift, so dass Partner bei möglichen technischen Hürden auf unser gemeinsames Know-how zurückgreifen können. 

Wie soll sich die Plattform mirapodo weiter entwickeln?

Die MYTOYS GROUP verfügt über eine 20 Jahre lange Händler-DNA und arbeitet von Anfang an mit Partnern zusammen, auch wenn zu diesem Zeitpunkt das Geschäftsmodell Plattform noch nicht in aller Munde war. Seit 2015 kooperiert mirapodo nun auch mit Partnern, die die Endkundenlogistik übernehmen, und hat sich so zu einer Plattform entwickelt. Wir planen das Sortiment zu erweitern und Prozesse und Tools einzuführen, mit denen unsere Partner aktiv an der Entwicklung und Steuerung der Plattform mitwirken können. Außerdem wollen wir den Anteil an Bestellungen, die über die App generiert werden von 25% auch 50% erhöhen.


»Mittlerweile verkaufen mehr als 100 Partner über mirapodo und diese Zahl wollen wir in den nächsten Jahren weiter erhöhen.«


mirapodo ist der Schuh-Spezialist für die ganze Familie

Wie profitiert ihr von der Zusammenarbeit mit Tradebyte?

Durch die Zusammenarbeit mit Tradebyte sind wir in der Lage, unseren Kunden verstärkt arrondierende Sortimente zur Verfügung zu stellen. Dadurch schaffen wir es, unsere Plattformstrategie voranzutreiben und zugleich deutlich im Sortiment zu wachsen. Tradebyte bildet für uns den Standard, um, neben unserem klassischen Handelsmodell, mit Partnern weitere Bewirtschaftungsformen abzuwickeln. Prozesse für Daten, Bestellungen etc. sind durch TB.One standardisiert und eine hohe Qualität der Daten sichergestellt.

 


»Wir können auf das Marktplatz-Know-how und den Kontakt zu vielen Partnern im Fashion-Bereich seitens Tradebyte zurückgreifen und dadurch unseren Pool an Partnern weiter ausbauen.«


Sie interessieren sich für das Partner-Programm von mirapodo? Für mehr Informationen kontaktieren Sie einfach Ihren Account Manager.

Newsletter

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.