Blog

3 Jahre Wissensaustausch, Talks und Pizza – 3 Jahre /dev/night!

Gestartet im Juni 2016, feiert die /dev/night dieses Jahr ihren dritten Geburtstag. Mit Niklas Heer, dem Hauptorganisator der /dev/night, haben wir über die Besonderheiten des monatlichen Events gesprochen. Ihr interessiert euch für Software-Entwicklung? Dann lest im Interview, warum ihr die Chance nutzen solltet an der /dev/night teilzunehmen.

Tradebyte: Lieber Niklas, vielen Dank, dass du dir Zeit für ein kleines Interview nimmst. Du bist ja von Anfang an maßgeblich an der Organisation der /dev/night beteiligt. Kannst du kurz erzählen, was die /dev/ night eigentlich ist?

Niklas: Seit Juni 2016 findet die /dev/night jeden zweiten Dienstag im Monat im Tradebyte-Office statt. Organisiert wird die /dev/night vom Tradebyte-Team – neben dem normalen Job. Ich bin seit der ersten /dev/night mit dabei und sie liegt mir sehr am Herzen. Im Grunde ist unser Event ein Meetup für Entwickler und Leute aus dem DevOps-Bereich. Jeden Monat steht ein anderes Motto im Fokus. Es gibt einen Talk von einem oder mehreren Experten aus dem entsprechenden Themengebiet sowie viel Raum und Zeit für Diskussionen und Fragen. Je nach Thema werden in kleinen Teams Programmiersprachen oder Programme praktisch angewandt. Für die Talks konnten wir schon viele Experten gewinnen, z.B. von Hetzner oder INNOQ. Doch natürlich haben wir auch viele Spezialisten innerhalb des Tradebyte-Teams, die ihr Wissen gerne mit der /dev/night-Community teilen. Zusätzlich zum Hauptevent gibt es seit kurzem die /dev/night/org. Sie findet immer einer Woche nach der /dev/night statt und dient dazu die Organisation des Events zu diskutieren und zu optimieren. Auch hier kann jeder, der möchte teilnehmen und Verbesserungsvorschläge und Ideen anbringen. Normalerweise trifft sich die /dev/night-Community im 3. Obergeschoss des Tradebyte-Büros, doch ab und an finden auch Special Editions statt. Schon zweimal waren wir im Büro bei Hetzner in Gunzenhausen. Außerdem sind wir manchmal Teil von größeren Events, z.B. der Würzburg Web Week, dem Nürnberg Digital Festival oder dem DevOps Camp. Alle /dev/nights, egal ob inhouse oder bei Partnern werden außerdem live gestreamt. Jeder der vielleicht nicht die Möglichkeit hat nach Ansbach zu kommen oder sich das Event erst einmal online anschauen will, kann so auch dabei sein und optional über den Chat Fragen stellen.

Kannst du drei Gründe nennen, warum man unbedingt zur /dev/night kommen sollte?

  1. Wissensaustausch: Die Themen sind abwechslungsreich und die Speaker sind Experten in dem was sie machen. Es ist uns wichtig, dass die Teilnehmer wirklich etwas dazu lernen oder ihr Wissen vertiefen.
  2. Coole Leute: Unsere Community besteht aus den unterschiedlichsten Leuten, die alle die gleiche Leidenschaft für Entwicklung bzw. DevOps haben. Das Tradebyte-Team ist sehr international, weshalb die /dev/night auch auf Englisch stattfindet.
  3. Location & Verpflegung: Unser Büro ist sehr modern und gemütlich und im Superhelden-Motto gestaltet. Außerdem sorgen wir jedes Mal für ausreichend Getränke und Essen. Meistens gibt es Pizza. Und das alles for free!

Wer kann an der /dev/night teilnehmen?

Im Grunde kann sich jeder, der Lust hat anmelden. Um viel Input mitzunehmen, ist es schon von Vorteil wenn man zumindest ein paar Vorkenntnisse hat. Auch Studenten kommen hin und wieder zur /dev/night. Die Veranstaltung ist eine gute Gelegenheit die Community kennenzulernen und sich mit Experten auszutauschen. Sei es über bestimmte Themen oder einfach über den Arbeitsalltag in der IT. Wir geben gerne Tipps zur Schwerpunktwahl im Studium oder sprechen über unsere Erfahrungen in den Berufseinstieg.

Die Themen der Talks sind sehr abwechslungsreich, vom Beginner Talk, über Webentwicklung bis hin zu tiefgehenden Einblicken in die verschiedensten Programmiersprachen – für jeden ist etwas dabei und man lernt die unterschiedlichsten Aspekte der Software-Entwicklung kennen. Die Themen werden im Voraus auf meetup.com und unserer Homepage dev-night.io angekündigt. Wir sind außerdem immer offen für Themenvorschläge oder Anregungen. Aber die /dev/night ist interessant für jeden, der Lust auf den Austausch in einer offenen Community und leckeres Essen hat.

Wohin soll sich die /dev/night entwickeln?

Mit der /dev/night/org haben wir in diesem Jahr bereits ein Sub-Event gelauncht. Wir diskutieren derzeit darüber die Streams der Events nicht nur live, sondern auch dauerhaft zur Verfügung zu stellen. So könnte man sich vergangene Talks noch einmal ansehen. Außerdem möchten wir gerne mal einen Podcast ausprobieren. Längerfristig würden wir gerne ein größeres Event in Konferenzform organisieren. Wir arbeiten stetig daran die Community noch mehr mit einzubeziehen und alle Wünsche und Anregungen umzusetzen.

Vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Spaß bei der Organisation dieses tollen Events.


Die /dev/night findet jeden zweiten Dienstag im Monat im Tradebyte-Office in Ansbach statt.

Anmelden könnt ihr euch hier.

Den Live-Stream findet ihr hier.

Newsletter

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.