Blog

20 Jahre myToys – Vom Nischenanbieter zur Plattform für die ganze Familie

2019 feiert die myToys Group bereits den 20. Geburtstag. In dieser Zeit hat sich das Unternehmen stark verändert und ist sich in seinem Grundgedanken “Familien glücklich zu machen” trotzdem immer treu geblieben. myToys und die Subshops mirapodo und yomonda gehören schon seit Langem zum Tradebyte-Kanalportfolio. Martina Baier, Director Buying und Product Management bei myToys hat uns im Interview mehr über den Wandel von myToys zur Plattform erzählt. Erfahren Sie mehr über die Idee hinter myToys, die Motive für das Partnerprogramm und den Jubiläumsaktionen bis Ende des Jahres.

20 Jahre myToys, wie fühlt sich das an? Wie war euer Weg bis hierher?

Martina Baier, Director Buying und Product Management bei myToys

Martina: Es ist natürlich großartig, als E-Commerce-Unternehmen auf so eine lange Historie zurückblicken zu können. 1999 war es noch etwas sehr Besonderes im Onlinehandel tätig zu sein. Unser CEO Oliver, damals gerade frisch gebackener Vater, hatte erkannt, wie sich die Bedürfnisse von Familien plötzlich ändern, wenn ein Kind im Haus ist. Um Eltern den Weg in die Kaufhäuser und viel Zeit fürs Einkaufen zu ersparen hat er ein Konzept entwickelt, Spielwaren digital zu präsentieren und zu verkaufen. Damals gab es in Summe noch drei Konkurrenten, die eine ähnliche Idee hatten, aber myToys ist das einzige Unternehmen, das noch Bestand hat. Das lag u.a. auch an der Unterstützung der Otto Group, die relativ früh das Potential von myToys erkannt hat. Der weitere Weg war deutlich getrieben von einem wachsenden Sortimentsaufbau. Zu Beginn bestand myToys tatsächlich nur aus Spielwaren, doch natürlich ist das nicht das Einzige, was Familien brauchen. Im nächsten Schritt wurden deshalb v.a. Kindermode und Schuhe ins Sortiment aufgenommen. Da auf myToys mehr als 90% der Kunden Frauen sind, wollten wir darüber hinaus nicht nur Produkte für Kinder zur Verfügung stellen, sondern auch für die Kundin selbst. Mit den Subshops mirapodo und yomonda bieten wir deshalb auch Kleidung und Schuhe für Damen sowie Home & Living Produkte an.


»Nach und nach kamen bei myToys zu den Spielwaren ganz viele arrondierende Produkte hinzu, z.B. Bücher, Schulzubehör oder Sportartikel. Diese Bereiche werden auch heute noch durch den klassischen Einkauf aufgestockt, aber zu einem großen Teil durch die Kooperation mit Tradebyte-Partnern.«


Kannst du ein bisschen was über den Wandel vom reinen Online-Shop zum Marktplatz erzählen? Welche Motive hattet ihr dafür?

Vor der Umstellung zum Marktplatz war myToys vor allem ein Nischenanbieter, dabei hatten wir immer den Wunsch Vollanbieter zu sein. Wir wollen unseren Kunden ein umfassendes, tiefes Sortiment bieten. Doch natürlich passt eine so große Anzahl an Artikeln nicht in ein einziges Lager. Deshalb haben wir uns für die Integration von Partnern auf unserem Marktplatz entschieden. Alle Randsortimente werden jetzt über Partner abgewickelt.

Um die Zusammenarbeit auf beiden Seiten so effizient wie möglich zu gestalten, haben wir Anfang des Jahres unsere Einkaufsabteilung umstrukturiert. Es wurden u.a. neue vertriebliche und technische Teams aufgebaut und die Arbeitsweise komplett modernisiert und auf das Plattform-Business angepasst.

Was ist der Schwerpunkt von myToys?

Bei myToys finden Kunden alles rund ums Kind

Der Schwerpunkt liegt ganz klar auf Produkten rund um das Thema Kind. Wir bieten Artikel für jeden Anlass, sei es die Einschulung oder auch der Kindergeburtstag. Bei myToys finden Kunden nicht nur die Büchertasche und die Schultüte, sondern auch Partydekoration, Sportschuhe oder Möbel fürs Kinderzimmer. Im Leben eines Kindes gibt es sowohl für die Kinder als auch die Eltern viele emotional aufgeladene Situationen. Dafür wollen wir Familien so gut wie möglich in nur einem einzigen Onlineshop ausstatten. So bleibt am Ende mehr Zeit für die Familie übrig und niemand muss in zig verschiedene Läden gehen oder Online-Shops besuchen, um die passenden Produkte zu kaufen.

myToys hat sich bewusst für TB.Market entschieden. Warum? Und wie empfindet ihr die Zusammenarbeit mit Tradebyte?

Entscheidend war für uns natürlich, dass Tradebyte der Marktführer in der Welt der Integratoren ist. Zudem hat Tradebyte sehr attraktive Lieferanten für myToys im Kundenpool. Wir stehen in einem ständigen, intensiven Austausch mit dem Tradebyte-Team und sind sehr zufrieden mit unserer Kooperation.


»Seit wir mit TB.Market gestartet sind, hat sich unsere Zusammenarbeit immer weiter gefestigt und gestärkt.«


Ihr bietet neben Dropshipping auch Cross Docking (Just in Time) an. Was genau ist das und warum habt ihr euch dafür entschieden?

Das Modell Just in Time haben wir fast schon 20 Jahre bei myToys. Damit sind wir gestartet. Das ist quasi mit unserer DNA verwoben. Als Startup hatten wir damals auch nicht den kompletten Bestand auf Lager, sondern Verbindungen zu Spielwarengroßhändlern, die für uns z.B. Kinderbücher auf Lager hatten. Bei derartigen Produkten lohnen sich einfach keine eigenen Lagerplätze, aber man braucht trotzdem ein großes Sortiment im Angebot. Derartige Artikel sind prädestiniert für Just in Time: Der Händler bekommt den Auftrag von uns und packt über Nacht eine Kiste mit allen Bestellungen aus seinem Lager für myToys zusammen. Die übrigen Artikel einer Bestellung werden dann durch diese Produkte ergänzt. So erhält der Kunde nur ein Paket, obwohl die Artikel ursprünglich in verschiedenen Lagern aufbewahrt wurden. Vor allem Sortimentsränder können so sehr stark ausgeweitet werden.

Was plant ihr zum 20. Jubiläum von myToys?

Zum Jubiläum hat myToys viele Überraschungen für die Kunden vorbereitet

Für unser Jubiläum haben wir sehr viel geplant. Unter anderem wird es ein Feuerwerk an Angeboten im Onlineshop und im Katalog geben. Vor allem an den Wochenenden. Über die myToys-App und den Newsletter werden unsere Kunden über alle Highlights informiert. Außerdem haben wir Verlosungen mit Money-can’t-buy-Gewinnen geplant. Diese Preise gibt es exklusiv nur bei uns. Wir haben darüber hinaus besondere Jubiläumsartikel vorbereitet, die zu super günstigen Preisen nur bei myToys erhältlich sind. Auch unser Hauptkatalog ist in einem besonderen Jubiläumsdesign gestaltet und enthält tolle Angebote.

Wie geht eure Reise weiter?

Wir werden unsere Plattform zukünftig weiter ausbauen. Dazu gehört auch, dass wir den Plattformgedanken innerhalb des Unternehmens noch stärker verankern und Prozesse weiter standardisieren. myToys soll die präferierte Plattform der Lieferanten werden und dazu gehört ein intensiver Austausch, regelmäßige Meetings und natürlich Umsatzerweiterung.


»Mit unserer Plattformstrategie wollen wir sowohl myToys, unsere Partner und vor allem Familien glücklich machen.«


Sie interessieren sich für das Partner-Programm von myToys? Für mehr Informationen kontaktieren Sie einfach Ihren Account Manager.

Newsletter

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.